Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

alles über die Erste Mannschaft

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Antworten
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6942
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Frank W. » Sonntag, 06.10.2019, 23:47

Sonntag, 20.10.18, 16.00 Uhr (Emsland-Arena, Lingen)
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler1990
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
Beiträge: 442
Registriert: Montag, 25.02.2013, 11:10
Wohnort: Minden

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Trommler1990 » Sonntag, 20.10.2019, 18:28

AUSWÄRTSSIEG!!!
GWD gewinnt 26:25 im letzten Augenblick in Nordhorn!!!
Nachdem unser Team die ganze 2.Halbzeit mit 2-3 Toren zurückgelegen hat,gelingt Juri 5 sec.vor Schluß der Siegtreffer.
Wenn wir vor 4-5 Jahren 7min.vor Schluß mit 3 Toren hinten gelegen hätten,wären wir fast immer eingebrochen. Zur heutigen Zeit kämpfen wir uns wieder zurück und können so ein Spiel noch gewinnen!!!
Meiner Ansicht nach ein Verdienst unseres Trainers Frank!!!
Einmal GWD immer GWD

Daniel
Oberligaspieler
Oberligaspieler
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag, 21.02.2017, 13:34

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Daniel » Sonntag, 20.10.2019, 18:47

Ja, die Mannschaft hat Moral gezeigt, aber im Großen und Ganzen war das ein ziemlich miserables Auswärtsspiel. Hat mich sehr an das Spiel beim BHC erinnert. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Mannschaft in Lingen was holen kann. Torhüterleistung war wieder mau und wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn die 7m-Schwäche nicht wär. Aber gut, letzte Woche gab es ein gutes Spiel und keine Punkte, heute lief es andersrum.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5610
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Trommler » Sonntag, 20.10.2019, 21:47

Also zu aller erst ein riesiges Dankeschön an Juri, denn er hat uns heute fast in Alleingang den Arsch gerettet. Er hat die entscheidende Tore erzielt und in der Abwehr wichtige Bälle raus gefischt. Die letzten 5 Minuten haben live vor Ort richtig Spaß gemacht.

Jetzt zum restlichen Spiel, da muss man sagen, dass wir die schlechtere Mannschaft waren, ich gebe Daniel recht, es erinnerte mich an das Spiel beim BHC, unsere Abwehr war wieder ok, aber unser Angriff war, bis auf einige Konter, wieder viel zu schlecht, zumindest bis zur Schlußphase. Unser Positionsangriff ist einfach zu harmlos, wenn dann auch Rambo einen Raben schwarzen Tag erwischt, dann wird es ebend sehr sehr schwer. Wieder kritisiere ich, das Miljan wieder beginnt, hier muss entweder Savvas oder sogar Juri ran, Miljan ist einfach zu unbeweglich. Aber wo mir langsam die Wörter ausgehen, ist das Thema Siebenmeter, heute haben wir zwar mit 2/5 gewonnen, aber so wird es nicht immer laufen, heute war es Savvas, Joschi und Marian, ich wiederhole mich zwar, aber es war ein Fehler, einen Kader ohne Siebenmeter Spezialist zusammen zustellen, heute hat es ein Robert Weber gezeigt, wie wichtig ein sicherer Siebenmeterwerfer ist.

Matchwinner war wie oben erwähnt Juri, dies ist ganz klar, aber am Ende können wir uns auch bei Malte bedanken, er hat zum Schluß auch wichtige Bälle gehalten. Etwas sorgen bereitet mit zur Zeit Lukas. Zur Zeit macht er keine gute Figur vorne, da müssen wir hoffen, dass er seine Lässigkeit und Torgefährlichkeit wieder bekommt.

Nach dem Abpfiff habe ich zu einigen Mitfahrer gesagt, dass wir aufgrund der starken Schlußphase einen Punkt verdient haben, für den zweiten Punkt, müssen wir uns schon fast entschuldigen, heute hat eigentlich die stärkere Mannschaft verloren.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Rocker
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 1199
Registriert: Freitag, 15.10.2004, 15:07

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Rocker » Sonntag, 20.10.2019, 23:30

Kann ich nicht so ganz nachvollziehen.Du solltest nicht vergessen,wie oft wir mit einem Spieler weniger spielen mußten.Ich habe mir das Spiel noch einmal angeschaut.Also,meiner Meinung nach war die Hälfte der Zeitstrafen gegen uns nicht in Ordnung.Oder zumindest hätte Nordhorn auch ein paar mehr bekommen müssen.Aber was soll's .Wenigstens haben wir keine rote Karte bekommen.Immerhin schon ein Fortschritt.Und Juri:Ich glaube,über den brauchen wir nicht viel schreiben.Für mich ein Juvel.Hoffentlich können wir ihn langfristig binden.Es macht wirklich Spaß,ihn spielen zu sehen.Und,wenn man so ein Spiel noch gewinnt,braucht man sich nicht für 2 Punkte zu schämen.Einzig die Siebenmeterausbeute macht mich nachdenklich.Immer wieder sind da halbhohe Bälle dabei.Dafür bekam man schon in der C-Jugend einen symbolischen Tritt in den Allerwärtesten.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6942
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Frank W. » Sonntag, 20.10.2019, 23:36

Also ich entschuldige mich nicht für den Sieg.

Natürlich war er glücklich, gar keine Frage, aber am Ende waren es vorne astreine Situationen von Savvas und Knorr und ein paar gute Abwehraktionen inklusive Torsteher.

Wenn wir verloren hätten, hätten wir uns nicht beschweren können. Nun haben wir gewonnen und können uns auch nicht beschweren. :wink:
Es spricht auch für die Mannschaft, daß sie sich in der Schlußphase aus dem Dreck gezogen hat.

Wir haben mental und von der Geschlossenheit eine gute Truppe und scheinen keine Grüppchenbildung mehr zu haben.

Schön auch, daß Michalczik, Reißky und Meister drei Spieler nach dem Spiel in den Fan-Block gekommen sind und auch Frank Carstens kam zumindest an den Fan-Block und bedankte sich für die Unterstützung unseres zahlreichen Anhangs.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler1990
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
Beiträge: 442
Registriert: Montag, 25.02.2013, 11:10
Wohnort: Minden

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Trommler1990 » Montag, 21.10.2019, 01:20

Wenn man die Berichte liest,könnte man glauben das wir verloren hätten!
Also bitte nicht allzu negativ sein!!!
Man hätte sich nur für einen Sieg entschuldigen müssen,wenn die Schiedsrichter das Spiel zu unseren Gunsten entschieden hätten!
Und das war ja anscheinend nicht der Fall und habe ich auch schon seit sehr langer Zeit nicht mehr erlebt!!!
(Daran kann ich mich noch nicht mehr mal erinnern)
Wer immer an sich glaubt,bis zu letzt alles gibt und in den entscheidenden Spielsituationen die richtigen Spielzüge und Torwürfe macht,hat es sich verdient zu gewinnen!!!
Wir waren halt etwas cleverer und entschlossener als Nordhorn!!!
Und micht jeder hat so einen Rohdiamanten wie unser
JURI KNOOR :mrgreen:
Einmal GWD immer GWD

Noerd
Jugendspieler
Jugendspieler
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 08.06.2019, 19:44

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Noerd » Montag, 21.10.2019, 07:46

Denke auch, wenn du einen Ball mehr reinwirfst als der Gegner, hast Du irgendwas richtig gemacht. Ein 1:0 im Fußball könnte unverdient sein, weil das eine Tor vielleicht Zufall war und danach der Mannschaftsbus ins Tor geparkt würde. Aber 26 mal Zufall???
Das mit den 7m wundert mich auch. Rein subjektiv fand ich die Quote aber auch bei Luka nicht wirklich überzeugend. Meistens sind die 7er Schützen ja Aussenspieler, ich nehme an, weil die sowieso für ihre Würfe Finesse brauchen. Wir stellen den Rückraum an die Linie... Vielleicht müsste man einen der Außen da mal ranführen. Sind halt junge Spieler und die müssen lernen, mit dem Druck an der Linie klarzukommen. Aber ohne Versuch und Scheitern lernst Du das nicht.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6942
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Frank W. » Montag, 21.10.2019, 09:51

Insofern gilt eben im Handball die alte Weisheit: Ein Spiel dauert immer noch 60 Spielminuten und nicht 53 oder 54. Minuten.
Also alles gut mit dem Sieg.

Im übrigen haben wir ja umgekehrt auch schon so manche bittere Erfahrung gemacht, ich erinnere letzte Saison in Leipzig zum Beispiel.

Noch was zur Einlaufzeremonie in Lingen bei der HSG:
Ich finde, wir haben ja mit dem Masseneinlauf der Spieler und der stummen LED-Bande, also keine Spielernamen mehr (die neue LED-Wand ist gut und schön, kann aber vom gesamten Fan-Block "A" nicht eingesehen werden, habe ich mir sagen lassen) nicht die beste Einlaufzeremonie.
Aber in Lingen, das finde ich, geht gar nicht. Die Mannschaft läuft ein, man kann auf 2 LED-Wänden ihre Konterfeis und Spielernamen gut sehen, aber die einzelnen Spieler interessiert es wohl nicht. Jedenfalls rennen alle wild durcheinander wieder zur Bank, statt sich einzeln vorzustellen, wie es sonst wohl in jeder Halle ist, egal, ob sie zusammen oder einzeln das Parkett betreten. Sehr seltsam bei der HSG Nordhorn-Lingen...
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5610
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Spiel 10: HSG Nordhorn-Lingen - GWD

Beitrag von Trommler » Montag, 21.10.2019, 12:29

Ich habe ja gesagt, "fast entschuldigen". Aber das wahr meine erste Reaktion, natürlich muss man sich für einen Sieg entschuldigen. Jeder Sieg ist verdient, weil man ein Tor mehr erzielt hat. Ich meinte damit nur, dass nicht die stärkere Mannschaft gewonnen hat, sondern die glücklichere Mannschaft.

Zum einkaufen der HSG muss ich sagen, dass die Zeremonie erstens sehr langwierig und zweitens sehr langweilig ist. Mit der Emsland Arena haben sie große Möglichkeiten um die Zeremonie ansehnlicher zu gestalten. Es muss ja nicht immer Feuer sein oder eine Lesershow sein, es reicht ja etwas kompakter und vielleicht mit dem Licht spielen. Aber mit nur einem Scheinwerfer ist schon sehr altmodisch.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Antworten