Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

alles über die Erste Mannschaft

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Antworten
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7016
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Frank W. » Donnerstag, 15.08.2019, 16:36

Donnerstag, 29.08.19, 19.00 Uhr
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7016
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 27.08.2019, 15:45

So, mal sehen, was gegen Leipzig drin ist.

Trotz der Verletzungen sehe ich es durchaus positiv.
Man muß dann eben mit aller Energie dagegenhalten.

Wichtig ist natürlich auch eine Torwartleistung, da muß sicherlich mehr kommen als bisher.

Sollte Savvas ausfallen, steht Michalczik sicher bereit, da Knorr auf Mitte wieder fit sein sollte. Klar, man sollte keine Wunderdinge von Juri erwarten, aber er ist auch in meinen Augen mehr als eine Entlastung.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7016
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 27.08.2019, 17:34

Bei Savvas meldet GWD Entwarnung.

Jedenfalls soll er einsatzbereit sein.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Daniel
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 21.02.2017, 13:34

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Daniel » Donnerstag, 29.08.2019, 21:08

Schade, die ersten 15min waren richtig gut. Dann kam Leipzig besser ins Spiel und GWD konnte wenigsten einen Drei- Tore-Vorsprung mit in die HZ nehmen. In der zweiten Halbzeit lief dann leider nur noch wenig zusammen. Savas fehlte auf links, so dass Marian nicht mehr in der Mitte spielen konnte. Juri ist da momentan noch keine echte Verstärkung. Aber das kann auch keiner von ihm erwarten. Obwohl Gullerud wieder in der Mannschaft war, musste Meister fast durchspielen und hatte einfach keine Abschlussglück. Momentan fehlen da einfach die Alternativen, die neue Impulse setzen können. Malte im Tor war auch nicht wirklich schlecht, nur in der entscheidenden Phase ging bei ihm auch nichts mehr. Dazu kamen noch drei verworfene 7m. So konnte sich Leipzig absetzen und das Spiel gewinnen. Ich hab schon Potenzial in der Mannschaft gesehen und wir müssen uns noch etwas gedulden. Unabhängig vom nächsten Spiel ist gegen die Eulen aber schon richtig Druck auf dem Kessel.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5645
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Trommler » Donnerstag, 29.08.2019, 22:02

Die entscheidende Zahl des Tages ist 51,16%, das ist die Quote von Joel im Tor von Leipzig. Er war heute der entscheidende Faktor für unsere Niederlage. Zwar haben wir ihm teilweise das Leben leicht gemacht, aber es waren auch einige geniale Paraden. Er war heute Sau stark.

Kommen wir mal zu unserem Spiel. Bis zum 8:1 war es der stärkste Start der letzten Jahre, unsere Abwehr war richtig stark und was entscheidend war, sehr beweglich, sie kamen ohne grobes Foulspiel aus, zudem war die Abstimmung zwischen Block und Malte gut, so konnte er auch gut aussehen. Besonders stark war Kevin und Rambo, die insgesamt 4 Bälle abfingen, zudem gab es noch zwei Steals von Joschi.

Aber was passierte danach, das würde dem Team der Stecker gezogen. Leipzig kam besser mit unsere Abwehr zurecht, so kamen wir nicht mehr ins Tempospiel und wurden ins Positionsangriff gezwungen und das war unsere größte Schwäche heute, nicht das wir uns keine Chancen raus gespielt haben, nein unsere Chancenverwertung war schuld, dass wir nur mit 12:9 in die Kabine gingen. Dazu kam leider eine Verletzung von Savvas dazu, so dass wir die Variante mit Marian auf der Mitte verloren haben. Nichts gegen Juri, er ist jung und muss noch lernen, aber eins muss ihm langsam klar sein, mit seinen Einzelaktion kommen wir nicht weit, seine Wurfqualität ist noch zu schlecht. Die einzigen die überzeugen konnten, waren Joschi und Kevin, denn heute spielte unser Team mehr über Außen als noch in Hannover. Aber noch mehr Kopfschmerzen macht mir unsere Abwehr, denn in Halbzeit 2 fehlte die Bewegung und Aggressivität aus den ersten 15 Minuten.

Ich warte eigentlich die ersten vier bis fünf Spieltage ab, bis ich Spieler bzw. Trainer kritisiere, aber was mir in den beiden Spielen (bzw. auch im Pokal) aufgefallen ist, ist das Frank kaum antworten im Bereich Abwehr hat. Sobald sich unser Gegner auf unsere 6-0 Abwehr eingestellt hat, kommt kaum eine Variante und wenn er die 5-1 Abwehr nimmt, dann sehe ich kaum ein System, Joschi läuft Gegenüber Lucas ,in der vergangenen Saison, wild durch die Gegend. Außerdem muss er auf Rambo achten, denn er hat heute zum zweiten Mal sein Zahnschutz weg gefeuert, irgendwann wird er dafür von den Schiedsrichter bestraft, da muss er dazwischen gehen.

Nun kommt es zum Spiel bei den Füchsen, da sind wir krasser Außenseiter, aber das könnte vielleicht eine Chance sein, denn unsere Jungs stehen in Berlin nicht so unter Druck, aber dort müssen sie ihre Chancenverwertung unbedingt verbessern, sonst wird es ein Debakel. Mal sehen, ob Savvas wieder spielen kann, sonst ist unser Angriff sehr limitiert.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Fan-aus-Block-A
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch, 25.04.2007, 21:25
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Fan-aus-Block-A » Donnerstag, 29.08.2019, 22:16

Sicherlich waren die ersten 15 Minuten mit dem 8:1 Lauf richtig stark. Die Abwehr war bärenstark, unser Team kam schnell in die erste Welle und konnte erfolgreich abschließen. Das dieses Niveau nicht zu halten war ist absolut verständlich.
In der Folge wurde unser Team immer mehr in den Positionsangriff getrieben und da wurden unsere Schwächen klar aufgedeckt. Jeder Angriff forderte viel Energie, dazu wurden wie so oft viel zu viel Chancen nicht genutzt.

Aus meiner Sicht hat Leipzig gewonnen weil wir im Angriff unsere Chancen nicht genutzt haben! Schade, zwei Big Points im wahrsten Sinn des Wortes verballert.
Kämpfen und siegen!!!

Phönix
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag, 07.10.2007, 19:59
Wohnort: Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Phönix » Freitag, 30.08.2019, 13:24

Also diese Saison wird richtig richtig schwer für uns.
Wenn man sich die Vorbereitung ansieht und die letzten beiden bzw. ersten beiden Spiele, dann ahnt man nichts gutes. Klar die Jungen Spieler haben alle Talent ohne Frage, aber das ist noch kein Liga Format. Also das Ergebnis vom Jahr verbessern wird wohl nichts, ich denke wenn wir die Klasse halten können wir zufrieden sein. Denn wir haben uns auf keiner Position verbessert!
Und das Rambo sauer wird bzw. gefrustet ist kann ich nachvollziehen. Wenn nichts läuft ist man irgendwann gefrustet. Und Marian kann die ganze Verantwortung noch nicht tragen, der junge ist erst 22 Jahre alt!!! Was erwarten bitte alle von ihm? Das er eine Mannschaft schon führen kann wie ein Doder ? Es fehlt einfach eine Person die die Mannschaft führt und Erfahrung hat. Lemgo hat es damals vorgemacht wo man von Olpen verpflichtet hat. So ein Spieler fehlt.

Aber war wieder mal schön zu sehen, dass die Spieler die angeblich nicht gut genug sind für uns, uns am Ende völlig platt machen!

Daniel
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
Beiträge: 158
Registriert: Dienstag, 21.02.2017, 13:34

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Daniel » Freitag, 30.08.2019, 17:30

Ich kann diese Lobgesänge auf Birlehm nicht nachvollziehen. Klar hat er gestern gut gehalten, aber diese Leistung muss man erst mal konstant abrufen. Meiner Meinung nach ist ihm das in Minden und in Nettelstedt nicht so gelungen. Und das er hier vom Hof gejagt wurde, ist vielleicht auch nur die halbe Wahrheit.

Ich glaube nicht, dass ein neuer (erfahrener) Spieler in der jetzigen Situation etwas bewirken kann. In erster Linie sind es doch Abstimmungsprobleme in der Offensive und Defensive, die es momentan so schwer machen. In der Mitte fehlt Padshy, der schon ein Gefühl und Verständnis für die Lauf- und Passwege entwickelt hat. Am Kreis fehlt Magnus, der mit Milijan eingespielt ist. Ein neuer Spieler würde also genau vor den gleichen Herausforderungen stehen wie Meister und Knorr.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7016
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - SC DHfK Leipzig

Beitrag von Frank W. » Montag, 02.09.2019, 09:57

Daniel hat geschrieben:
Freitag, 30.08.2019, 17:30
Ich kann diese Lobgesänge auf Birlehm nicht nachvollziehen. Klar hat er gestern gut gehalten, aber diese Leistung muss man erst mal konstant abrufen. Meiner Meinung nach ist ihm das in Minden und in Nettelstedt nicht so gelungen. Und das er hier vom Hof gejagt wurde, ist vielleicht auch nur die halbe Wahrheit.

Ich glaube nicht, dass ein neuer (erfahrener) Spieler in der jetzigen Situation etwas bewirken kann. In erster Linie sind es doch Abstimmungsprobleme in der Offensive und Defensive, die es momentan so schwer machen. In der Mitte fehlt Padshy, der schon ein Gefühl und Verständnis für die Lauf- und Passwege entwickelt hat. Am Kreis fehlt Magnus, der mit Milijan eingespielt ist. Ein neuer Spieler würde also genau vor den gleichen Herausforderungen stehen wie Meister und Knorr.
Das ist auch beides meine Meinung.
Ein bißchen blöd ist natürlich jetzt das frühe Verletzungspech in der Saison, aber das kann man ja nun nicht steuern und andere Mannschaften müssen damit auch immer wieder mal mit klarkommen.

Zu Joel: Fragt mal die Leute, die zu seiner Zeit bei GWD II auch oft auswärts mitgefahren sind. Die sagten immer, daß er kein Faktor war für entsprechende TW-Leistungen und auch Frank Carstens sagte im Fan-Treff damals, warum mit Joel nicht verlängert wurde (also hochgezogen in die 1. Mannschaft als fester Torwart): Was soll ich mit jemanden, der kein oder kaum Bälle hält.

Allerdings lag es nicht Birlehm, daß Nettelstedt 2018 abgestiegen ist, aber in der Spielzeit 2018/2019 haben seine Leistungen bestimmt auch unter der Gesamtsituation etwas gelitten.

Zurück zu Birlehm/GWD: Da müssen die früheren Verantwortlichen vielleicht mal hinterfragen, warum sie es damals nicht hinbekommen haben, daß er heutzutage ein gestandener Torwart für die Bundesliga, auch wenn man das Jahr in Leipzig erstmal abwarten sollte. Er ist aber aus meiner Sicht zweifelsfrei auf einem guten Weg.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Antworten