DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

alles über die Erste Mannschaft

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5607
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Trommler » Mittwoch, 03.07.2019, 06:31

Frank W. hat geschrieben:
Dienstag, 02.07.2019, 17:32
Oranienburg als Drittligist muß 1.000 Zuschauer Hallenkapazität vorweisen, während ein Erstligist vor max. 450 spielen darf.

Welche Drogen nehmen die eigentlich beim DHB oder der HBL?

Es wird immer lächerlicher...

Natürlich ist die Kampa-Halle für diese Veranstaltung zu groß, aber das in einem Wettbewerb mit zweierlei Maß gemessen wird, das ist eine Farce!

Wenn sich jemand wundert, daß der Handball bundesweit oft über ein Nischendasein nicht hinauskommt, hier ist ein "vorbildliches" Beispiel.

Die Kritik bezieht sich nicht auf die Vereine, sondern auf den Verband.
Bravo besser kann man dies nicht kommentieren.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6936
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Frank W. » Montag, 22.07.2019, 18:11

Es gibt nun auch die Eintrittskarten für dieses Spektakel zu kaufen:

Tageskarte Halbfinals am Sonnabend: 12,- Euro
Tageskarte Endspiel am Sonntag: 12 Euro
Dauerkarte: 20 Euro

Alles online oder bei Sport Meisolle.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6936
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Frank W. » Samstag, 17.08.2019, 00:32

Ab heute wird es nun ernst - oder aber eben pokalig.

Die 1. Runde steht an und somit 2 Partien.

Vor 2 Jahren sind wir als Gastgeber ausgeschieden - gegen einen Drittligisten aus Ferndorf. Der ASV ist sicherlich ein anderes Kaliber zu Ferndorf, aber als Erstligist in eigener Halle will man sich bestimmt keine weitere Peinlichkeit gefallen lassen. Manch etablierter Spieler hat das sicher im Köpfchen, und die Neuzugänge haben sicher den Sonntag im Kopf - in der Sporthalle Dankersen auf dem Parkett!

Immerhin haben wir die selbe Schiedsrichter-Ansetzung wie letztes Jahr in Wilhelmshaven. Mit Otto/Piper aus Kiel und Syke haben wir 2018 souverän das Turnier gewonnen. Also wer an sowas glaubt, bitte schön...
GWD - ASV, ein Spiel mit Trikotwechseln zwischen beiden Vereinen. Sören Südmeier kennt GWD, Markus Fuchs kennt GWD, und inzwischen ist auch Marten Franke in Hamm gelandet.
Nun, Savvas Savvas andererseits kennt den ASV, Joscha Ritterbach ebenfalls.
Bisher sind ja rund 100 Karten verkauft worden, was man so hört. Hoffentlich nicht mehrheitlich durch den Sören-Südmeier-Fan-Club vertreten....

Bevor um 18.30 Uhr eben GWD spielt, kann man vorher entspannen. Beim Spiel um 16.00 Uhr zwischen Empor Rostock, kurz vor dem Ziel in Richtung Aufstieg 2. Liga zweimal gescheitert, und dem Oranienburger HC. Da gibt es praktisch ein Wiedersehen von 2017, denn in dem Jahr waren sie auch in der Pokal-Gruppe, die eben in Minden (damals Kampa-Halle) gespielt wurde.
Vor knapp 2 Wochen trafen beide Mannschaften in der Vorbereitung aufeinander. Der OHC gewann klar gegen Rostock. Und in Dankersen?

Aus Hamm kommen bestimmt so einige Fans mit. Mal schauen, ob aus Rostock und Oranienburg Anhänger den Weg in die Olafstraße finden.
Beide Teams des 1. Halbfinals kooperieren miteinander - bei der Hotelbuchung in Minden. Der eine verbringt die Nacht in unserer Weserstadt dann, und die anderen stehen womöglich sonntags in ihrer Halle wieder beim Training.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

fietje
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 973
Registriert: Sonntag, 21.11.2004, 11:53
Wohnort: im Kohlenpott an der schönen Lippe

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von fietje » Samstag, 17.08.2019, 20:52

Frank W. hat geschrieben:
Samstag, 17.08.2019, 00:32
Ab heute wird es nun ernst - oder aber eben pokalig.
Meine innere Stimme sagte mir heute noch rechtzeitig: "Spar dir die 300 km Autobahnfahrt, es wird wieder nur eine Pleite geben"! :shock:

Wie gut, dass ich mich für das Kontrastprogramm bei Sportdeutschland.tv entschieden habe: Liveübertragungen von den Halbfinalspielen bei der U 19 WM in Mazedonien.
Ägypten schlägt Favorit Portugal verdient und Deutschland führt zur Halbzeit gegen Dänemark hochverdient mit 4 Toren Vorsprung!

Fazit: Mehr als GWD heute kann man sich nicht blamieren: peinlich, peinlich, peinlich!
Danke Bauchgefühl!

Mit grün-weißen Grüßen aus dem Kohlenpott von der schönen Lippe
fietje :wink:
"Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten." (unbekannt)

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5607
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Trommler » Samstag, 17.08.2019, 21:32

Diese 21:31 Niederlage gehört zum meinen Top-5 der peinlichsten Auftritte die GWD in einem Pflichtspiel gezeigt hat. Die heutige Leistung war nur peinlich, das war nicht einmal Zweitliga tauglich, selbst gegen Rostock wäre es sicher eng geworden. Am Mittwoch hat Frank im Fan Keller noch gesagt, dass unser Team 100% geben muss, weil sie noch nicht soweit ist, dass sie ein Spiel mit 80% gewinnen können. Heute hat kein Spieler mehr gezeigt als vielleicht 50%.

Bis auf die Phase wo sie beim 7:2 Lauf (vom 2:5 auf 9:7) wirklich mal Handball gespielt haben, fehlte alles. Im Angriff gab es nicht einmal einen richtig herausgespieltes Tor, immer wieder nur Einzelaktionen. Ich möcht Juri zwar in Schutz nehmen, aber zwischenzeitlich hat er richtig übertrieben mit seinen Einzelaktionen, statt das Spiel im Rückraum zu leiten ging er zu oft in die Abwehr, so gab es kein Kreisspiel und auch kein dynamisches Spiel im Rückraum. Dann kommen wir zur, aus meiner Sicht, katastrophalen Abwehr, egal ob 6-0, 5-1 oder später 4-2, sie hatten nie Zugriff auf den Angriff von Hamm, besonders Südi hat unser Mittelblock auseinander genommen. Es fehlte der Kampf und ganz besonders die Einstellung. Zwar lagen wir zur Halbzeit 9:15 zurück, aber wir Fans können wenigstens verlangen, dass sich die Spieler ihren Arsch aufreißen, aber es wurde nicht besser, es wurde noch schlimmer. Die Spieler sollten sich wirklich schämen. Aber auch Frank muss ich sehr kritisieren, er hat auf die vielen schwachen Aktionen von Juri reagiert, er hätte mal umstellen müssen, vielleicht mit Marian auf der Mitte und Savvas oder Miljan auf halb.

Jedenfalls war es heute ein lustloser und Energie loser Auftritt von unser Team und wenn ich an das Spiel nächste Woche in Hannover denke, brauchen sie einen kompletten Neustart, sonst brauchen sie erst gar nicht dort hin zu fahren.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Rocker
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 1198
Registriert: Freitag, 15.10.2004, 15:07

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Rocker » Samstag, 17.08.2019, 22:46

Gut,daß ich heute in Dortmund beim Fußball war.Da blieb mir diese peinliche Veranstaltung von GWD erspart.21 Tore gegen einen Zweitligisten geworfen,31 kassiert.Ich glaube,da ist jeder Kommentar überflüssig.Mir wird jedenfalls Angst und Bange,wenn ich an die bevorstehende Saison denke.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6936
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Frank W. » Sonntag, 18.08.2019, 00:16

Also erstmal standen sich die beiden Drittligisten aus Rostock und Oranienburg gegenüber.
Für beide Mannschaften ist solch ein Turnier noch eine Art Vorbereitung, was man so manches Mal sah. Trotzdem ein gefälliges Spielchen und insgesamt auch spannend, so daß ich es hier auf gar keinen Fall ignorieren möchte. Es gehört zum Turnier dazu und da ich Zeit hatte, war es auch für mich gar keine Frage, mir dieses Spiel auch über die volle Distanz anzuschauen.
Der leichte Favorit kam aus Mecklenburg-Vorpommern und letztendlich setzte er sich mit 31:29 durch.
Der Unterschied machten TW Robert Wetzel und Linkaußen Witte mit sagenhaften 15 Treffer für die Norddeutschen aus.

Zum GWD-Spiel möchte ich sagen: Ich weiß gar nicht, ob peinlich der richtige Ausdruck für diese Vorstellung ist. Danke für nix wären meine Schlagworte. Und dabei dachte ich, daß sich die Mannschaft nach einem 0:3-Rückstand beim 9:7 gefangen hat. Peinlich waren zu diesem Zeitpunkt eher die Leute in der Halle. Keine Stimmung, so gut wie keine Anfeuerung, keine Pokalatmosphäre. Dafür hätte man auch in der Kampa-Halle spielen können, so erwies sich der Umzug nach Dankersen auch als Trugschluß.

Nach dem 9:7 stellten dann auch freilich die GWD-Spieler ihre Tätigkeit ein. Hamm kam zu einfachen Toren aus dem Rückraum und hatte mit Storbeck einen klasse Torsteher dazu. Halbzeit 9:15. Ein Aufbäumen fand nicht statt. Erstaunlich ruhig und ohne Emotionen verbrachte Frank Carstens seinen Aufenthalt an der Außenlinie, fand ich. Nach ca. 18 Minuten wußte er wohl auch schon, daß alle grün-weiße Fälle wegschwammen.

Etwas leid tat mit Juri Knorr. Ja, seine Würfe waren die wie von seinen Rückraum-Kollegen Savvas, Michalczik und Rambo einfach zu unplaziert und zu flach geworfen, dort hatte Storbeck eindeutig seine Qualitäten. Reißky nehme ich von der Kritik mal aus, weil er die Vorbereitung nicht mitgemacht hat und verletzt war.
Aber zurück zu Juri Knorr: Wenigstens sah man bei ihm als ganz kleinen Lichtblick, daß er durchaus mit seinen jungen Jahren der Regisseur werden kann. Gute Anspiele, kein einziger Fehlpass. Das die anderen wild umherliefen und nichts auf die Platte brachten, ist ja nun nicht seine Schuld.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Donald.
Jugendspieler
Jugendspieler
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag, 21.05.2015, 20:31

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Donald. » Sonntag, 18.08.2019, 12:59

Am Tag 1 nach dem Katastrophenspiel habe ich noch immer einen dicken Kopf. Ich frage mich, was die Mannschaft in den vergangenen Wochen trainiert hat.
Wenigstens gehe ich jetzt ohne Erwartungen zu den ersten Liga-Heimspielen.

Noerd
Jugendspieler
Jugendspieler
Beiträge: 4
Registriert: Samstag, 08.06.2019, 19:44

Re: DHB-Pokal 1. Runde 19/20: GWD - ASV Hamm

Beitrag von Noerd » Dienstag, 20.08.2019, 17:26

Und ich erkläre meiner Tochter vorher noch: beim Fußball kann der Underdog mal was reißen. Tor durch Freistoß oder Elfer und dann mit 11 Mann verteidigen. Beim Handball geht das eigentlich nicht, dafür gibt es zu viele Torszenen und Zeitspiel wird geahndet. Da muss sich die individuell besser besetzte Mannschaft durchsetzen.
Ok, es kam anders.
Oder vielleicht doch nicht? ...

Wie ein Bundesliga ("stärkste Liga der Welt") Team sich so eine Klatsche von einem Zweitligisten abholen kann, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

Fassungslos.

Wer ist in dem Team eigentlich jetzt der Führungsspieler?

Antworten