Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

alles über die Nationalmannschaften der Männer, Frauen, Junioren und der A-Jugend

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon fietje » Montag, 10.12.2018, 14:46

Trommler hat geschrieben:Sonst ist der Kader wie erwartet, für mich gibt es weiterhin ein Fragezeichen hinter Martin Sterbelager, ich glaube nicht, dass er ein komplettes Turnier überstehen kann.


???
Ich kenne nur den "Heiligen Martin", den späteren Bischof von Tours und ein Bild von seinem Sterbelager. Der kann's ja nicht sein? :shock:
Ich bitte um Aufklärung! :mrgreen:

fietje :wink:
"Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten." (unbekannt)
fietje
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 948
Registriert: Sonntag, 21.11.2004, 10:53
Wohnort: im Kohlenpott an der schönen Lippe

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Montag, 10.12.2018, 18:09

fietje hat geschrieben:
Trommler hat geschrieben:Sonst ist der Kader wie erwartet, für mich gibt es weiterhin ein Fragezeichen hinter Martin Sterbelager, ich glaube nicht, dass er ein komplettes Turnier überstehen kann.


???
Ich kenne nur den "Heiligen Martin", den späteren Bischof von Tours und ein Bild von seinem Sterbelager. Der kann's ja nicht sein? :shock:
Ich bitte um Aufklärung! :mrgreen:

fietje :wink:


Das passiert, wenn man mit automatischer Korrektur abteiltet und wenn man den Beitrag nicht nochmal durchliest. Ich meine natürlich Martin Strobel.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon fietje » Montag, 10.12.2018, 22:35

Trommler hat geschrieben:
fietje hat geschrieben:
Trommler hat geschrieben:Sonst ist der Kader wie erwartet, für mich gibt es weiterhin ein Fragezeichen hinter Martin Sterbelager, ich glaube nicht, dass er ein komplettes Turnier überstehen kann.


???
Ich kenne nur den "Heiligen Martin", den späteren Bischof von Tours und ein Bild von seinem Sterbelager. Der kann's ja nicht sein? :shock:
Ich bitte um Aufklärung! :mrgreen:

fietje :wink:


Das passiert, wenn man mit automatischer Korrektur abteiltet und wenn man den Beitrag nicht nochmal durchliest. Ich meine natürlich Martin Strobel.


Schade, ich hatte schon auf ein neues Supertalent gehofft, von dessen Existenz ich noch nichts mitgekriegt habe! :lol:

Tröste dich, das Problem mit der automatischen Wortschöpfung kenne ich auch. :oops:

Gruß fietje :wink:
"Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten." (unbekannt)
fietje
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 948
Registriert: Sonntag, 21.11.2004, 10:53
Wohnort: im Kohlenpott an der schönen Lippe

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Freitag, 21.12.2018, 12:05

Bundestrainer Prokop hat den 28er Kader auf 18 Spieler reduziert. Die bekanntesten Spieler die aktuell nicht dabei sind, sind die Europameister Kai Häfner von Hannover und Philipp Weber von Leipzig. Dafür hat es mit Franz Semper einer der jungen Spieler ins vorläufige Aufgebot geschafft.

Hier der vorläufige Kader:

Tor
Silvio Heinevetter (Füchse Berlin)
Andreas Wolff (THW Kiel)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart)

Linksaußen
Uwe Gensheimer (Paris St. Germain/FRA)
Matthias Musche (SC Magdeburg)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum links
Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Paul Drux (Füchse Berlin)
Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen)
Finn Lemke (MT Melsungen)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum Mitte
Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten)
Tim Suton (TBV Lemgo Lippe)
Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig)

Rückraum rechts
Franz Semper (SC DHfK Leipzig)
Steffen Weinhold (THW Kiel)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Christoph Steinert (HC Erlangen)

Rechtsaußen
Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
Tobias Reichmann (MT Melsungen)

Kreis
Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Patrick Wiencek (THW Kiel)

Im erweiterten WM-Aufgebot:
Erik Schmidt (Füchse Berlin), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Sonntag, 06.01.2019, 12:09

Der 16er Kader von Bundestrainer Prokop steht. Er strich nun Rechtsaußen Tobias Reichmann von MT Melsungen und den Lemgoer Tim Suton aus dem Kader. Damit geht die DHB Auswahl mit einem Rechtsaußen, nämlich Patrick Groetzki, ins Turnier.

Ich persönlich habe mit Suton gerechnet, aber nicht mit Reichmann. Damit fehlt uns einen sicherer Siebenmeter Werfer. Er hat nach Gensheimer die beste Quote, aber ich halte Reichmann überhaupt für den besseren Rechtsaußen gegenüber Groetzki.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon fietje » Sonntag, 06.01.2019, 15:30

Trommler hat geschrieben:Der 16er Kader von Bundestrainer Prokop steht. Er strich nun Rechtsaußen Tobias Reichmann von MT Melsungen und den Lemgoer Tim Suton aus dem Kader. Damit geht die DHB Auswahl mit einem Rechtsaußen, nämlich Patrick Groetzki, ins Turnier.

Ich persönlich habe mit Suton gerechnet, aber nicht mit Reichmann. Damit fehlt uns einen sicherer Siebenmeter Werfer. Er hat nach Gensheimer die beste Quote, aber ich halte Reichmann überhaupt für den besseren Rechtsaußen gegenüber Groetzki.


Mit Tim Sutton habe ich auch gerechnet. Beim zweiten Spieler wird es bereits deutlich schwieriger.
Vielleicht hat Patrick Groetzkis höhere Schnelligkeit den Ausschlag gegeben, zumal m.E. Tobias Reichmann nicht mehr so gut und effektiv spielt, wie beim EM-Gewinn.
Insgesamt ein recht starker Kader und wenn die Abwehr steht, dann bin ich recht zuversichtlich. Es ist offenbar wieder ein guter Teamgeist vorhanden und auch Christian Prokop hat aus den Fehlern gelernt und sehr erfolgreich seine Hausaufgaben gemacht. Seine präzisen Spielanalysen und glasklaren Ansagen finde ich schon beeindruckend.

fietje :wink:
"Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten." (unbekannt)
fietje
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 948
Registriert: Sonntag, 21.11.2004, 10:53
Wohnort: im Kohlenpott an der schönen Lippe

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 10.01.2019, 19:52

Nun geht es los, unser Bundespräsident Steinmeier hat die WM eröffnet.

Der erste deutsche Auftritt von unserer Mannschaft (30:19) war relativ durchwachsen. Andy Wolff hat heute mit einer Quote von 56% überragend gehalten. Leider konnten seine Teamkollegen nur bedingt mithalten. Unsere Abwehr war ok aber bei weiten nicht gut. Die Chancenverwertung war mit 59% viel zu schlecht, immer wieder scheiterten sie am koreanischen Torhüter, der mit 39% gehaltener Bälle gut gespielt hat. Aber auch viele technische Fehler waren dabei. Das Experiment mit Strobel hat heute nicht geklappt, er war für mich der schwächste deutsche Rückraumspieler. Die zweite Reihe funktioniert nicht so gut, in der letzten Viertel Stunde gab es nur 4 Tore, zwischen der 47. und 57. Minute gab es sogar nur zwei Treffer, davon nur ein Feldtor. Dies ist viel zu wenig gegen ein Team, dass maximal Drittligaklasse hat. Da muss eine gewaltige Steigerung her.

Bester Torschütze war Gensheimer mit 7 Toren, aber auch Kohlbacher hat mit 4 Tore überzeugt.

Nun kommt noch etwas zu den Schiedsrichtern. Dass was die beiden Dänen Gjeding / Hansen In der ersten Halbzeit gezeigt haben, war eine reine Katastrophe. Die rote Karte gegen Korea und das mit Videobeweis ist einfach nicht zu fassen. Wie kann sowas bei einer WM gepfiffen werden. In der Zeitlupe konnte man genau sehen, dass dies eine normale Blockbewegung, ich hätte nicht einmal eine Zeitstrafe gegeben. Aber es war nicht nur die rote Karte, manche Zeitstrafen, besonders gegen Korea konnte ich nicht nachvollziehen, ich bin sogar der Meinung, dass die Koreaner teilweise benachteiligt wurde. Ich hoffe nur, dass nicht alle Schiedsrichter so pfeifen, sonst erleben wir ein Bank-Festival und ich glaube, dass will keiner.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Freitag, 11.01.2019, 20:20

Miljan ist mit Serbien mit einem 30:30 Unentschieden gegen Russland in die WM gestartet. Er stand 39 Minuten auf dem Platz und erzielte dabei 3 Tore und war damit drittbester Torschütze der Serben.

Eine dicke Überraschung gab es in Kopenhagen. In der Gruppe D gewann Außenseiter Angola mit 24:23 gegen Katar. Zwar kann man Katar nicht mit der Mannschaft von 2015 vergleichen, aber trotzdem hätten die Kataris deutlich gewinnen müssen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Freitag, 11.01.2019, 21:18

Das morgige Spiel gegen Brasilien wird sicher eine harte Prüfung, denn die Brasilianer haben Weltmeister Frankreich einen harten Kampf abverlangt. Beim 22:24, lagen sie schon 13:19 zurück, aber dann kämpften sie sich, dank einer sehr guten Abwehrarbeit zurück und beim 20:20 glichen sie sogar aus. Außerdem hatten sie in der Schlußphase mehrere Möglichkeiten nochmals auszugleichen oder sogar in Führung zu gehen.

Unsere Jungs müssen morgen hoch konzentriert an die Aufgabe ran gehen, denn sonst gibt es eine böse Überraschung, denn die Brasilianer sind schnell und aggressiv in der Abwehr und ihre Tempogegenstöße sind gut. Hinten dürfen wir nicht passiv sein, denn sie haben einige Spieler die aus dem Rückraum Tore erzielen können. Auch unsere Torhüter müssen sich auf die Rückraum Würfe einstellen, denn die kommen meistens sehr überraschend.

Aber eins steht auch fest, die Franzosen ohne Karabatic müssen sich noch finden. Mahe kann das Spiel der Franzosen bei weiten nicht so steuern wie Karabatic. Außerdem steht die Abwehr auch nicht nicht. Mal sehen, wie die Franzosen morgen gegen Serbien spielen.

Übrigens, unsere drei Norweger starten mit einem deutlichen 34:24 Sieg gegen Tunesien in die WM. Magnus spielte knappe 31 Minuten und erzielte ein Tor. Kevin kam vier Minuten zum Einsatz, konnte aber kein Tor erzielen und Espen kam bei einem Siebenmeter ins Tor, konnte ihn aber nicht halten.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Samstag, 12.01.2019, 12:41

Der schlechte Auftritt der Franzosen hat folgen. Der französische Nationaltrainer holt Nikola Karabatic ins Team. Er wird erst einmal mit der Mannschaft trainieren. Deshalb wird er zumindest heute gegen Serbien noch nicht auflaufen.

Mal sehen, wann Karabatic offiziell nachnominiert wird und welcher Spieler für ihn Platz machen muss. Aus meiner Sicht ist es ein großes Risiko, denn Karabatic hat in den letzten Monaten, wegen einer Fußverletzung, kein Spiel mehr bestritten. Ob er eine Hilfe ist muss man abwarten.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Samstag, 12.01.2019, 19:33

Das war heute das bisher beste Turnierspiel seit Olympia 2016 in Rio. Unsere Abwehr stand hervorragend, war sehr beweglich und aggressiv, besonders der Kieler Block war gut. Vorne war es auch eine Steigerung, besonders Strobel hat sich gesteigert, er hat das heutige Spiel sehr gut gelenkt. Aber auch Fäth, Gensheimer und unsere Kreisläufer haben gut gespielt. Am Ende stand der verdiente 34:21 Sieg fest.

Auch unsere Norweger bleiben auf Erfolgskurs, gegen Saudi Arabien gab es ein souveränes 40:21. Alles drei haben ihre spielanteile bekommen und überzeugt. Magnus erzielte in 46 Minuten 2 Tore und zudem klaute er viermal den Ball in der Abwehr. Kevin kam sogar auf 51 Minuten und erzielte dabei 6 Tore. Espen dürfte auch ran und stand ebenfalls 51 Minuten auf dem Feld, er kommt mit 17 Paraden auf eine Quote von 47%.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Frank W. » Samstag, 12.01.2019, 22:53

In ein paar Stunden geht es los. Die WM-Fahrt in die Hauptstadt, wo ich und Freunde uns insgesamt 6 Spiele angucken werden.

Nach den beiden klaren Auftaktsiegen kommen mit Russland (Montag) und Frankreich (Dienstag) die ersten Härtetests dieser WM auf das Prokop-Team zu.

Aber auch z. B. auf Miljan und seine Serbien freue ich mich ebenso wie das koreanische Team mit den weißen (Südkorea) und roten (Nordkorea) Schnürsenkeln...
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6586
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 21:31

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Trommler » Montag, 14.01.2019, 18:48

Das 22:22 Unentschieden ist aus meiner Sicht eine Enttäuschung. Die Abwehr, bzw. der Mittelblock und die linke Seite, waren gut, aber die rechte Seite war heute entscheidend für den Punktverlust, denn Groetzki, Kohlbacher bzw. Weinhold waren nicht in der Lage ihre Seite dicht zumachen. Immerwieder schafften die Russen über unsere Rechte Abwehrseite zu treffen. Außerdem könnte ich nicht verstehen, warum Lemke keine Chance bekommen hat, dann hätte man Pekeler oder Bam Bam auf die Position von Kohlbacher stellen können.

Im Angriff hatten unsere Jungs viele Probleme mit der Offensiven russischen Abwehr. Zu Anfang und zwischen durch schafften es Drux und Weinhold durchzubrechen. Aber insgesamt leisteten sie sich viele Stürmerfouls und die Chancenverwertung war auch nicht gut, sie hatten einige Male die Chancen sich auf vier Tore und mehr abzusetzen, aber gerade in diesen Phasen, fanden sie kein Mittel. Knackpunkt war der krasse Fehlpass von Drux 90 Sekunden vor Schluss.

Zwar wird dieses Unentschieden reichen, um in die Hauptrunde einzuziehen, aber nun ist die Gefahr sehr groß, dass wir mit nur einen Punkt nach Köln fahren. Nun sollten sie morgen gegen Frankreich alles geben um vielleicht mit drei Punkten in die Hauptrunde zu gehen, sonst ist das Halbfinale ganz weit weg.

Serbien hat seine Chance wohl verspielt, denn die Serben mit Miljan verloren gegen Brasilien mit 22:24. Miljan spielte 41 Minuten und erzielte 1 Tor, zudem hat er nach seiner dritten Zeitstrafe die rote Karte (57.) kassiert.

Dagegen bleibt Norwegen weiterhin erfolgreich. Gegen Österreich gewann Norwegen mit 34:24. Kevin kam dieses Mal nicht zu Einsatz. Magnus erzielte in knapp 21 Minuten zwei Tore. Aber Espen hatte heute einen sahne Tag, denn er hielt in der zweiten Halbzeit 52% der österreichischen Würfe. Dank ihm bauten die Norweger einen drei Tore Vorsprung zur Halbzeit auf 10 Tore aus. Weiter so Jungs, dann wird es eine erfolgreiche WM.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5470
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 10:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Frank W. » Montag, 14.01.2019, 19:53

Letztendlich ein gerechtes Unentschieden zwischen Deutschland und den Russen in einem von der Abwehrreihen geprägten Spiel. Klar hätten die Deutschen Mitte der 2. Halbzeit den Sack zumachen können, zumal man auch mehrere Überzahlspiele in dieser Phase hatten.

Ansonsten ein prima Stimmung in der MB-Arena mit überwiegend fairen Fans. Auch die letzten 2 Minuten.

Nur vereinzelte Pfiffe einzelner Idioten für den Spieler des Spiels aus Rußland, der es durchaus auch verdient hätte, störten das ein wenig.

Momentan können sich die Koreaner der Unterstützung der Nicht-Franzosen sicher sein und sie machen das auch sehr gut. Nach 20 Minuten nur ein Tor Rückstand.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6586
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 21:31

Re: Männer-WM 2019 in Dänemark und Deutschland

Beitragvon Frank W. » Montag, 14.01.2019, 20:11

I werd narrisch. Frankreich zwar zur Halbzeit mit 17 gegen Korea, aber Korea hält toll dagegen und schenkt den Franzosen mit 16 Treffern kräftig ein.

Und die Stimmung in Berlin ist grandios. Korea hat ein Heimspiel, als wenn Deutschland spielt. Sensationell!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6586
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 21:31

VorherigeNächste

Zurück zu Nationalmannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron