DHB-Pokal 17/18

Handball allgemein

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 17.10.2017, 22:19

Glückwunsch nach Göppingen und Wetzlar. Das F 4 rückt etwas näher.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 18.10.2017, 21:18

Kiel draußen nach Niederlage gegen Burgdorf-Hannover, Handewitt zieht den Kürzeren gegen die Füchse.

Der wahre Norden ist also nicht vertreten, höchstens durch Unparteiische. Und Hannover muß oder darf den ganzen Norden vielleicht vertreten.

Mit Lemgo ist auch der letzte OWL-Vertreter weg.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5566
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Trommler » Donnerstag, 19.10.2017, 13:56

Das war gestern ein hoch interessantes Pokal Spiel. Unglaublicher Start von Burgdorf (8:0 :shock: ), dann stellte der THW um auf eine geniale 3-2-1 Abwehr und dies fruchtete so das der THW Mitte der zweiten Halbzeit in Führung ging und prompt reagierte, für mich ein bisschen zu spät, der TSV und brachte den siebten Feldspieler, der THW versuchte es trotzdem zunächst weiter mit der 3-2-1 und dann mit einer 5-1 Abwehr, doch die Lücken waren zu groß, dann noch ein paar Paraden von Hannover und die Partie war entschieden. Dies war ein geiles Taktik Duell.

Nun bin ich mal auf die Auslosung für das Viertelfinale gespannt, vielleicht treffen die Löwen ja auf die Füchse oder den SCM, dann würde noch ein Top-Club das Final Four verpassen.

Übrigens Kompliment an den TuS Ferndorf, sie haben sich gegen die Löwen, vom Ergebnis her, sehr gut geschlagen. Außerdem haben sie es geschafft die Schwalbe Arena gut zu füllen (3150 Zuschauer). Bei uns wären es sicher nicht mehr als 1200-1500 geworden, wenn überhaupt.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Donnerstag, 19.10.2017, 18:41

Was haben also z. B. Kiel, Flensburg, Melsungen und GWD gemeinsam?
Sie alle dürfen privat zum F 4 fahren. :wink:
Sofern sie an Karten kommen.

Auslosung des Viertelfinals ist am Sonntag, 05. November.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5566
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Trommler » Sonntag, 05.11.2017, 17:39

Es gibt ein hochinteressantes Viertelfinale, wobei ein Außenseiter, entweder Wetzlar oder Stuttgart, beim Final Four dabei sein wird.

Hier die Viertelfinal Begegnungen:

Rhein- Neckar Löwen - Leipzig
Hannover-Burgdorf - Frisch Auf Göppingen
Füchse Berlin - SC Magdeburg
HSG Wetzlar - TVB Stuttgart
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Montag, 06.11.2017, 09:52

Trommler hat geschrieben:Es gibt ein hochinteressantes Viertelfinale, wobei ein Außenseiter, entweder Wetzlar oder Stuttgart, beim Final Four dabei sein wird.

Hier die Viertelfinal Begegnungen:

Rhein- Neckar Löwen - Leipzig
Hannover-Burgdorf - Frisch Auf Göppingen
Füchse Berlin - SC Magdeburg
HSG Wetzlar - TVB Stuttgart
RNL dürfte ja wie jedes Jahr dabei sein. Wenn sie die Körperkultur im März bezwingen, sind sie in Hamburg. Und Stolperfallen gibt es dann ja wieder genug, um mit leeren Händen nach Hause zu fahren. :D (Füchse oder SCM, auch Burgdorf)
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Montag, 05.03.2018, 07:33

Der erste HH-Teilnehmer steht fest, und ein wohnhafter Mindener ist aktiv dabei.

Evars erreicht mit seiner HSG aus Wetzlar das Pokal-Wochenende nach einem 25:21-Heimsieg gegen Bittenfeld.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 06.03.2018, 20:37

Die RNL versuchen es wieder. Kantersieg gegen die Leipziger Körperkultur.

Burgdorf zittert sich ins F 4 durch ein 31:30 Gegen Frisch Auf Göppingen.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 07.03.2018, 21:12

Und zum Abschluß des VF ein Auswärtssieg.

Die Füchse Berlin unterliegen dem SCM mit 29:30, damit steht Magdeburg im Pokal-Halbfinale in Hamburg.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 07.03.2018, 22:59

Die Halbfinals lauten:

Hannover-Burgdorf - HSG Wetzlar
SC Magdeburg - RNL
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Donnerstag, 12.04.2018, 09:54

Und Spenge zum Zweiten.

Nach 2017 spielen sie auch 2018 in der Barclaycard-Arena Hamburg um den Titel des Deutschen DHB-Pokal-Amateurmeisters. Gegner ist der HC Elbflorenz Dresden!
Und somit stehen auch wieder die Ex-GWDer Gordon Gräfe und Olli Tesch auf dem Spielfeld.

Beginn ist um eine inzwischen für die 1. BL vertraute Uhrzeit: sonntags um 12.30 Uhr.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5566
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Trommler » Samstag, 05.05.2018, 22:51

Frank W. hat geschrieben:Die Halbfinals lauten:

Hannover-Burgdorf - HSG Wetzlar
SC Magdeburg - RNL
Es waren zwei Spiele, wo die Torhüter die entscheidende Rolle hätten. Appelgren bei den Löwen und Ziemer für Hannover, wobei ich Ziemer noch stärker fand. Insgesamt waren es sehr einseitige Spiele. Vom SCM war ich persönlich enttäuscht, zwar war Appelgren überragend, aber bei 31:24 für die Löwen, kamen sie nie in ihr Abwehrspiel und so fehlte ihnen ihre gefährlichste Waffe, nämlich der tempogegenstoß und aus dem Positionsangriff heraus sind die Löwen kaum zu schlagen.

Im zweiten Halbfinale (24:19 für Hannover) war Wetzlar von Anfang an überfordert mit der Situation, sie bekamen ihre Nerven nicht unter Kontrolle und daher waren die Würfe nicht toll und dadurch konnte Ziemer herausragen. Kein Wunder, dass Wetzlar nur 4 Tore in der ersten Halbzeit erzielte. In Halbzeit zwei verpasste Hannover, sich Selbstvertrauen für das Finale zu holen, denn sie ließen sehr nach und lebten nur noch von ihren großen Vorsprung, wie die Stimmung war, konnte man auf der Bank verfolgen, die die Auswechselspieler wurden immer ruhiger, in Halbzeit eins feierten sie praktisch jeden Ball und so erzielten sie in Halbzeit zwei nur noch 9 Tore und machten vorne haufenweise Fehler, sie schafften es sogar dreimal in Folge einen Schrittfehler zu machen. Mal sehen, ob sie ihren Rhythmus wieder finden.

Insgesamt sehe ich es wie Kretsche, auch ich finde, dass die Recken keine Chance gegen die Löwen haben. Zumindest nicht wenn die Löwen nicht wieder in ihren Hamburg Fluch zurückfallen, denn heute war es das beste Spiel in Hamburg.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5566
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Trommler » Sonntag, 06.05.2018, 17:18

Frank W. hat geschrieben:Und Spenge zum Zweiten.

Nach 2017 spielen sie auch 2018 in der Barclaycard-Arena Hamburg um den Titel des Deutschen DHB-Pokal-Amateurmeisters. Gegner ist der HC Elbflorenz Dresden!
Und somit stehen auch wieder die Ex-GWDer Gordon Gräfe und Olli Tesch auf dem Spielfeld.

Beginn ist um eine inzwischen für die 1. BL vertraute Uhrzeit: sonntags um 12.30 Uhr.
Der TuS Spenge mit den drei ehemaligen GWD Spieler Olli Tesch, Gordon Gräfe und Phil Holland haben ihren Titel verteidigt. Gegen den HC Elbflorenz II gewann der TuS mit 26:22. Glückwunsch an die Mannschaft und besonders an die drei.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5566
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Trommler » Sonntag, 06.05.2018, 17:23

Der "Fluch von Hamburg" ist besiegt. Die Löwen haben nach 10 anläufen endlich den DHB Pokal gewonnen. Das Spiel war spannender als ich gedacht habe, wobei es nach dem 10:4 nach einer deutlichen Angelegenheit aussah, aber Hannover war doch in der Lage, das Spiel wieder spannender zu machen, doch die Löwen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie hätten das stärkere Torwart Duo, die stärkere Abwehr und den souveräneren Angriff. Insgesamt war es ein verdienter Sieg.

Glückwunsch nach Mannheim.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 6801
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 17/18

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 09.05.2018, 23:05

Es waren wieder ereignisreiche Tage in der norddeutschen Metropole Hamburg.

Und mit den Rhein-Neckar-Löwen gab es einen hoch überlegenen Pokalsieger und damit haben sie ihren Fluch der letzten 11 Jahre beendet.

Klar hätte man sich spannendere Spiel gewünscht, aber die Mannheimer erwischten gegen den SCM einen Sahnetag. Was auch Magdeburg versuchte, sie hatten keine Chance. Obwohl der beste Mann des Spiels aus Sachsen-Anhalt mit Robert Weber kam, aber ansonsten war der Tabellenführer auf allen Positionen dopelt überragend besetzt.

Noch krasser war Halbfinale 2. Die HSG Wetzlar könnte sich einen 30-minütigen Blackout gegen die Burgdorfer. Die Bälle aufs Tor waren für den Torwart gemacht. Da war es egal, ob Ziemer oder Tante Käthe im Tor stand, jeder hätte wohl die Bälle irgendwie abgewehrt. In der 2. HZ durfte Wetzlar dann mitspielen, Burgdorf verwaltete souverän das Ergebnis und domit die hohe Führung.

Auch im Finale am Sonntag hätten sich die Löwen nur selber schlagen können. Hier wurde Marin Ziemer im Tor der Niedersachsen entzaubert.

Aber auch abseits des Handballs haben wir viel erlebt, bis hin zur zufälligen Aufzeichnung von "Inas Nacht" mit Ina Müller im "Schellfischposten" in Altona, wo wir bei der Reservierung unserer gegenüberliegenden Pizzeria dann vorbeischauten.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Antworten