Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

alles über die Erste Mannschaft

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 16.09.2020, 11:01

Mittwoch, 07.10.2020, 19.00 Uhr
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Sonntag, 04.10.2020, 11:05

Wie bei anderen Vereinen auch läuft der VVK sowohl bei den DK-Inhabern als auch bei den schon frei verkäuflichen Eintrittskarten eher schleppend.

Der Termin an einem Mittwoch ist natürlich auch nicht der Beste, neben anderen Punkten.

Vielleicht ist ein anderer Punkt auch der Service. Es gibt z. B. keinen Bratwurststand.
Die GWD-Verantwortlichen waren ja z. B. beim Turnier in Wilhelmshaven in da hätte man sehen können, das sowas mit einem kleinen Essenstand vor der Halle funktioniert.
Schade, das man sich keine Mühe gibt.

Auch ein Bus von Minden fährt nicht. Klar, es sind zusätzliche Kosten, aber will doch auch eine Zuschauerbindung. Mit dem absoluten Sparprogramm wird man wohl keine neuen GWD-Fans live in der Halle gewinnen.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Tarzan
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch, 19.12.2012, 22:06
Wohnort: Minden

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Tarzan » Sonntag, 04.10.2020, 11:57

Frank W. hat geschrieben:
Sonntag, 04.10.2020, 11:05

Auch ein Bus von Minden fährt nicht. Klar, es sind zusätzliche Kosten, aber will doch auch eine Zuschauerbindung. Mit dem absoluten Sparprogramm wird man wohl keine neuen GWD-Fans live in der Halle gewinnen.
Dann sollte GWD den Fanbus mal von der Webseite nehmen:
https://gwd-minden.de/tickets/kreisspor ... luebbecke/

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Sonntag, 04.10.2020, 12:49

Das stimmt, aber zu Corona-Zeiten gibt es eine aktualisierte, überarbeitete bei den Ticket-Hinweisen (FAQ), und da ist von den Bussen keine Rede, sondern nur, das die Autolenker von den Ordnern auf ihren Parkplatz eingewiesen werden.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Daniel
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
Beiträge: 307
Registriert: Dienstag, 21.02.2017, 13:34

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Daniel » Sonntag, 04.10.2020, 13:37

Frank W. hat geschrieben:
Sonntag, 04.10.2020, 11:05
Vielleicht ist ein anderer Punkt auch der Service. Es gibt z. B. keinen Bratwurststand.
Die GWD-Verantwortlichen waren ja z. B. beim Turnier in Wilhelmshaven in da hätte man sehen können, das sowas mit einem kleinen Essenstand vor der Halle funktioniert.
Schade, das man sich keine Mühe gibt.
Für das Catering war GWD doch noch nie verantwortlich, oder? Aber vielleicht braucht Gieselmann, oder wer auch immer da jetzt dabei ist, das Geschäft nicht mehr. Oder sie sind der Meinung, das sich das für die paar Leute, die sich nach Lübbecke verirren, nicht lohnt. Ist trotzdem traurig, dass wohl nicht einmal 700 Leute zum ersten Heimspiel seit sechs Monaten kommen.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 06.10.2020, 19:57

Daniel hat geschrieben:
Sonntag, 04.10.2020, 13:37
Frank W. hat geschrieben:
Sonntag, 04.10.2020, 11:05
Vielleicht ist ein anderer Punkt auch der Service. Es gibt z. B. keinen Bratwurststand.
Die GWD-Verantwortlichen waren ja z. B. beim Turnier in Wilhelmshaven in da hätte man sehen können, das sowas mit einem kleinen Essenstand vor der Halle funktioniert.
Schade, das man sich keine Mühe gibt.
Für das Catering war GWD doch noch nie verantwortlich, oder? Aber vielleicht braucht Gieselmann, oder wer auch immer da jetzt dabei ist, das Geschäft nicht mehr. Oder sie sind der Meinung, das sich das für die paar Leute, die sich nach Lübbecke verirren, nicht lohnt. Ist trotzdem traurig, dass wohl nicht einmal 700 Leute zum ersten Heimspiel seit sechs Monaten kommen.
Auf der Homepage von GWD unter Tickets/FAQ-Download steht, das für Getränke bei den Tribünenseiten kein Platz gewesen wäre, was so natürlich stimmt.
Aussage von Markus Kalusche gestern am Rande der Kreistagssitzung: Man kann sich ein Butterbrot mitnehmen, man will ansonsten größere Menschenansammlungen vermeiden.

Nun, schade, das die GWD-Fans für dumm und dämlich gehalten werden, die nicht selbstverantwortlich in dieser für alle schwierigen Situation handeln können.

Ich habe heute mal gegoogelt, wie andere Bundesligisten das handhaben. Nach Lemgo, Wetzlar, Flensburg und Melsungen habe ich aufgehört.
Hier herrscht noch grenzenlose Fan-Freiheit und die jew. Verzehrstände werden, wenn es drinnen einfach nicht geht, draußen aufgebaut. Sind eben dort Fans 1. Klasse, wenn es ums Catering geht.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Dienstag, 06.10.2020, 20:25

So, kommen wir zum sportlichen.

Und das ist ja wieder gut, wie das mit den Tickets durchgeführt wurde und ca. 350 GWD-Fans (der Rest sind Spionsoren) unsere Mannschaft unterstützen können, am Platz dann lauttstark ohne den Lappen vor dem Mund.

Die HSG hat sich mit 3 Skandinavier im Rückraum und Linksaußen gut verstärkt und peilt sicher intern einen Platz unter den ersten 10 an.

Aus GWD-Sicht heißt es, Bangemachen gilt, auch wir haben ausreichend Qualität im Kader, der die Hessen niederringen kann. Richtzenhain muß das Beste für den verletzten Thiele rausholen und ob uns Zeitz morgen schon etwas weiterhelfen und Rambo entlasten kann, muß man sehen.

Mit einer couragierten und konzentrierten Leistung werden wir es schaffen, die ganz gute Serie auch in Corona-Zeiten in Lübbecke fortzusetzen.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 07.10.2020, 14:42

Ca. 300 von etwa 350 Sitzplätzen auf der Nordtribüne sind verkauft. In anbetracht der Lage so schlecht nicht.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

MGWD
Jugendspieler
Jugendspieler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag, 25.08.2019, 19:05

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von MGWD » Mittwoch, 07.10.2020, 20:35

Grauenvoll. Von den Schiedsrichtern bis zur eigenen Mannschaft und Carstens.
In der ersten Halbzeit stark verteidigt, die Chancenauswertung war schon nicht wirklich gut.
Keine Ahnung wofür Pusica dann am Ende der Halbzeit die dritte Zeitstrafe bekommen hat.
Naja in der zweiten Halbzeit gut gestartet, bis man DREI Tempogegenstöße verworfen hat um auf +4 wegzuziehen.
Warum Semisch die ersten 40 Minuten im Tor gebliebenen ist, wird wahrscheinlich nur der Trainer wissen.
Nach dem Torwartwechsel gab es auch zwei starke Paraden, die uns nochmal zurück bringen könnten, aber leider hat unsere Mannschaft dann nicht mehr die Qualität.
Zeitz wird für 2 Jahre verpflichtet, da muss man sich echt fragen, was Frank da geritten. Bis auf mal 10 Minuten wird der einem wohl kaum im Spiel helfen können. Wobei seine Aktionen schon sehr langsam waren und ihm die Dynamik gefehlt hat.
Naja ansonsten hat GWD es wie im ersten Spiel geschafft den Torwart berühmt zu werfen und man konnte wieder deutlich erkennen das ein Padshyvalau oder auch ein Richtzenhain aktuell nicht in der Lage ist in der ersten Liga mitzuhalten. Also werden wir wohl mit mindestens 0:12 Punkten in die Saison starten und naja dann wird sich zeigen, ob wir die Möglichkeiten haben dann die Spiele zu gewinnen.
Einfach nur enttäuschend von der Mannschaft bis zu den beiden Franks.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Mittwoch, 07.10.2020, 21:48

Die 3. Zeitstrafe bekam Pusica dafür, das beim Freiwurf für die HSG die Zeit der 1. Halbzeit abgelaufen war. Dann darf kein Spielerwechsel mehr vorgenommen werden.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Daniel
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
Beiträge: 307
Registriert: Dienstag, 21.02.2017, 13:34

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Daniel » Mittwoch, 07.10.2020, 22:04

Das Spiel hat GWD in den ersten zehn Minuten der 2.HZ verloren. Anstatt den knappen Vorsprung von 2 auf 6 Tore auszubauen, wirft man den Klimpke warm. Die Chancenverwertung bei freien Würfen ist ne Katastrophe und der Rest der zweiten Hälfte ist dann für die Tonne. Die Schiris brachten durch ihre Linie die Abwehr völlig durcheinander. Man musste ja bei jeder Aktion damit rechnen, wieder mit zwei Minuten bestraft zu werden. Warum unser Innenblock sechs 2-Minuten-Strafen bekommt und ganz Wetzlar nur eine, bleibt für immer ein Geheimnis der Schiris.

Ob die zwei Jahre für Zeitz wirklich so ne gute Idee sind, muss sich noch zeigen. Heute war er auf jeden Fall noch ein Fremdkörper im Spiel. Aber nach der Pause auch nicht zu verwundern. Hoffe, dass da noch etwas mehr Spritzigkeit drin steckt. Aber ein Grinsen konnte ich mir echt nicht verkneifen, als der alte Zeitz durch die Halle schnaufte.

Die Stimmung in der Halle war entgegen meiner Annahme doch ganz gut. Alles andere als Totentanz. Schade, dass das erste Heimspiel nach sechs Monaten so vergeigt wurde. Jetzt wird es bis zum November richtig schwierig mit Punkten.

Trommler1990
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
Beiträge: 484
Registriert: Montag, 25.02.2013, 11:10
Wohnort: Minden

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Trommler1990 » Mittwoch, 07.10.2020, 22:17

Schiedsrichter sind nie alleine Schuld an einer Niederlage!!!
Aber heute waren sie na dran!!!
Das große Manko war meiner Meinung nach die schlechte Chancenverwertung!!!
In der 2. Hälfte wusste unser Team nicht wie hart sie anpacken sollten.Sie mussten ja bei jeder Kleinigkeit mit 2 min. oder sogar Rot rechnen.
So eine einseitige Strafenauslegung geht nicht und macht den Handball kaputt!!!
Kein Wunder das das die Mannschaft nicht durchhällt,wenn 3 Leistungsträger rausfliegen und wir fast immer in Unterzahl spielen müssen!!!
Einmal GWD immer GWD

Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
Beiträge: 5986
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 12:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Trommler » Donnerstag, 08.10.2020, 03:27

Als ich die Schiedsrichter Ansetzung gesehen habe, hatte ich schon ein schlechtes Gefühl und das hat sich sich ja am Ende bestätigt. Es gab ja nicht nur die drei roten Karten, sondern auch die vielen Zeitstrafen, unsere Jungs durften gestern wirklich gar nichts, auf der anderen Seite war es anders, da wurde z.B. Zeitz in der Luft gestoßen, oder wie oft wurde am Kreis geklammert. Also sowas habe ich in einem Handball Spiel noch nicht gesehen.

Aber die Schiedsrichter waren nur ein Faktor für die Niederlage, denn man darf nicht vergessen, dass unsere Spieler haufenweise Fehler gemacht haben, da sind alleine die 6! Tempogegenstöße, die unsere Jungs verballerthaben, aber auch die Anzahl der technischen Fehler war eindeutig zu viel. Eine große Enttäuschung dabei ist für mich eindeutig Kevin, ich weiß nicht, warum er so schwach bei den Gegenstößen ist. Zudem läuft es auch über außen nicht, warum kamen gestern Mats nicht für Ritterbach, der zweimal verweigerte und Max nicht für Kevin, spätestens nach dem erneuten verworfenen Gegenstoß in der 37. Minute. Was mir am Ende auch fehlte ist eine Trotzreaktion der restlichen Spieler, spätestens nach den beiden Paraden von Carsten hätte ich erwartet, dass sie den Arsch aufreißen, aber leider haben sie die Köpfe hängen gelassen. Außerdem kann ich nicht verstehen, warum wir weiter mit 6-0 gedeckt haben, dass war ein gefundenes Fressen für den gegnerischen Angriff, warum keine offene Deckung wie eine 3-2-1 Deckung. Aber leider gab es diesen Kampf nicht.

Jetzt komme ich zu den kritischen Worte von meinen Vorschreibern zum Thema Zeitz. Hat einer von euch wirklich erwartet, dass er uns von der ersten Minute an helfen kann. Unsere Jungs trainieren schon seit Mai, Zeitz hat seit dem letzten Bundesliga Spiel von Stuttgart nicht mehr gespielt. Ich bin mir sicher, dass er uns noch weiterhelfen kann, aber dafür muss er erst einmal seinen Trainingsrückstand aufholen, dass war gestern zu viel, ich hätte nach der roten Karte voll auf den dritten Rechtshänder gesetzt.

Jetzt müssen sie die Fehler Aufarbeiten, sowas wie gestern, darf nicht mehr vorkommen, wenn wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben wollen. In den ersten 34 Minuten haben sie ja gezeigt, dass unsere Abwehr, trotz der vielen Zeitstrafen nicht so schlecht ist und wenn sie vorne die Fehler minimieren sieht es auch nicht schlecht aus, wir müssen aber auch unsere außen endlich mal einbauen, dann würde es für den Kreis auch mehr räume geben. Zwar werden wir wohl nun mit 0:12 Punkten starten, aber verloren ist auch nichts, aber ich wiederhole mich noch einmal, sowas wie gestern darf nicht noch einmal passieren.

Zum Schluss noch ein riesiges Kompliment an die Fans in der Halle, die Stimmung war sehr gut.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Donnerstag, 08.10.2020, 09:29

Zu den Schiedsrichtern und der Zeitstrafen-Statistik von 16:4 incl. der 3 roten Karten hatte ich gestern von der Tribüne aus auch eine kritische Meinung.

Frank Carstens und Christian Zeitz wurden heute im MT so zitiert:
Carstens zu den Zeitstrafen: Wir waren zu ungestüm.

Zeitz zu den Platzverweisen: Alle 3 waren rote Karten.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Spiel 2: GWD - HSG Wetzlar

Beitrag von Frank W. » Donnerstag, 08.10.2020, 09:58

Für mich erstaunlicherweise wird ja Kevin Gulliksen ins Visier genommen.

Ja, er hat einige Tempogegenstöße versemmelt.
Für mich gestern haben eher Juri Knorr und Christopher Rambo einen rabenschwarzen Tag erwischt. Da kam so gut wie keine Gefahr über die 60 Minuten.
Kann mal passieren, ohne Frage, gerade bei einem so jungen Spieler wie Knorr, aber dennoch kann man die Leistung doch auch mal kritisch hinterfragen.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.

Antworten