Olympische Winterspiele in Südkorea

alles, was nichts mit GWD und dem Handball zu tun hat.

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Frank W. » Montag, 12.02.2018, 12:26

Bei den Deutschen läuft es - und bei der Biathletin Laura Dahlmeier sowieso.

2. Rennen - 2. Gold!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6470
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Dienstag, 13.02.2018, 22:44

Auf die deutschen Rodlerinnen kann man sich auch verlassen, leider kein dreifach Sieg wie 2014, aber es wurde immerhin ein Doppelsieg. Nun kommen noch die Doppelsitzer und die Team-Staffel und wenn es nicht wieder ein Patzer passiert wie bei Felix Loch, dann dürften die Goldmedaillen zwei und drei folgen.

Aber natürlich überragt Laura das ganze, mal sehen, ob morgen das dritte Gold folgt, aber auch wenn jetzt nichts mehr kommen sollte ist es schon eine gewaltige Steigerung gegenüber 2014, wo die Frauen komplett leer ausgingen. Aber auch die Männer machen Freude, weiter so.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Mittwoch, 14.02.2018, 14:20

Wenn es läuft, dann läuft es. Auch ohne Gold Laura, sie hatte heute eine Zwangspause wegen Wind, gab es erneut zweimal Gold. Erst gewann unser Fahnenträger Erik Frenzel bei der Nordischen Kombination und in der Eisbahn gab es bei den Doppelsitzern neben Gold für Wendl/Arlt auch Bronze für das zweite Duo Eggert/Benecken.

Die erste Woche ist noch nicht einmal rum, und das deutsche Team hat bereits 7 Goldmedaillen, 2014 hatte das Team zum Schluß 8. scheint so, ob es wirklich herausragende Spiele für die deutsche Mannschaft werden.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 15.02.2018, 11:10

Es kann nicht immer Gold sein, dieses Mal ist es eine Bronzemedaille, mit einer Strafminute erkämpfte sich Laura ihre dritte Medaille.

Aber einfach sensationell ist die Goldmedaille für unser Eiskunstlauf Paar Alonja Savchenko und Bruno Massot. Nach dem schwachen Kurzpogramm legten sie eine Weltrekord Kür nach und gewannen am Ende mit einen halben Punkt Vorsprung das erste Gold nach 1952, wo das Ehepaar Ria und Paul Falk das letzte Gold für Deutschland holte.

Wir haben erst den 6. Wettkampftag und wir haben schon die 8 Goldmedaillen von 2014 erreicht.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Frank W. » Donnerstag, 15.02.2018, 19:25

Trommler hat geschrieben:Aber einfach sensationell ist die Goldmedaille für unser Eiskunstlauf Paar Alonja Savchenko und Bruno Massot. Nach dem schwachen Kurzpogramm legten sie eine Weltrekord Kür nach und gewannen am Ende mit einen halben Punkt Vorsprung das erste Gold nach 1952, wo das Ehepaar Ria und Paul Falk das letzte Gold für Deutschland holte.


Und heute liest man noch dazu im Sportteil des "MT": Eine enttäuschende Vorstellung (nach dem 1. Tag also).
Man sollte sich also zukünftig mit solchen Äußerungen zurückhalten, bevor ein Wettkampf beendet ist.
Schließlich gehört der 1. Tag dann auch zur Goldmedaille! Und Platz 4 zur Halbzeit war dann doch immer noch so gut, daß man es bis ganz nach oben schaffte!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6470
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Freitag, 16.02.2018, 14:05

Frank W. hat geschrieben:
Trommler hat geschrieben:Aber einfach sensationell ist die Goldmedaille für unser Eiskunstlauf Paar Alonja Savchenko und Bruno Massot. Nach dem schwachen Kurzpogramm legten sie eine Weltrekord Kür nach und gewannen am Ende mit einen halben Punkt Vorsprung das erste Gold nach 1952, wo das Ehepaar Ria und Paul Falk das letzte Gold für Deutschland holte.


Und heute liest man noch dazu im Sportteil des "MT": Eine enttäuschende Vorstellung (nach dem 1. Tag also).
Man sollte sich also zukünftig mit solchen Äußerungen zurückhalten, bevor ein Wettkampf beendet ist.
Schließlich gehört der 1. Tag dann auch zur Goldmedaille! Und Platz 4 zur Halbzeit war dann doch immer noch so gut, daß man es bis ganz nach oben schaffte!


Da stimme ich dir zu 100% zu.

Heute gab es zum ersten Mal bei diesen Spielen keine Medaille. Oma Pechstein lief über 5000m hinterher unser Skeletoni blieb auch etwas hinter den Erwartungen zurück, nur unsere alpin Herren blieben im Soll. Solche Tage gibt es, dass ist auch nicht schlimm.

Aber ab morgen gibt es wieder mehrere Top-Möglichkeiten.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Frank W. » Samstag, 17.02.2018, 00:12

Aber zur "Oma" Pechstein: Auch wenn es nicht zur Medaille reichte, nötigt die Leistung mit 46 Jahren vollsten Respekt ab.

Während z. B. eine Anne Friesinger-Postma durch teils fragwürdige Trash-Formate auffällt, treibt die gute Claudia Leistungssport auf höchstem Niveau.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6470
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Samstag, 17.02.2018, 14:57

Frank W. hat geschrieben:Aber zur "Oma" Pechstein: Auch wenn es nicht zur Medaille reichte, nötigt die Leistung mit 46 Jahren vollsten Respekt ab.


Da muss ich dir recht geben, das "Oma" soll nicht respektlos sein, es ist toll, dass sie mit 46 Jahren immer noch in der Weltspitze mitläuft. Immerhin hat sie in diesem Winter ein Weltcupsieg gefeiert.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Samstag, 17.02.2018, 23:42

Es muss nicht ja immer Gold sein, so war es heute ebend ein Silber Tag. Wellinger mal wieder mit einem Riesen Sprung im zweiten Durchgang, leider hat es dieses Mal nicht gereicht, aber Kamil Stoch war ebend etwas besser. Die Eisbahn bleibt weiter eine Medaillen Bahn, dieses Mal war es Jacqueline Lölling, schade nur, dass die Waliserin Yarnold einen Traumlauf erwischt hat.

Unsere Gold Laura hatte leider einen schwarzen Tag, nach zwei Schießfehler hieß es im Massenstart nur Platz 16, aber man kann nicht immer die Top-Leistung abrufen. Mal sehen was die Staffeln bringen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Frank W. » Sonntag, 18.02.2018, 00:49

Trommler hat geschrieben:Es muss nicht ja immer Gold sein, so war es heute ebend ein Silber Tag. Wellinger mal wieder mit einem Riesen Sprung im zweiten Durchgang, leider hat es dieses Mal nicht gereicht, aber Kamil Stoch war ebend etwas besser. Die Eisbahn bleibt weiter eine Medaillen Bahn, dieses Mal war es Jacqueline Lölling, schade nur, dass die Waliserin Yarnold einen Traumlauf erwischt hat.

Unsere Gold Laura hatte leider einen schwarzen Tag, nach zwei Schießfehler hieß es im Massenstart nur Platz 16, aber man kann nicht immer die Top-Leistung abrufen. Mal sehen was die Staffeln bringen.


Und eine Snowboarderin (Ledecka/Tchechien) gewinnt den Super-G der Damen, also auf Skiern, nachdem IOC-Präsident Thomas Bach grandios ins Fettnäpfchen getreten ist, als er am Rande der Piste schon die bisher dahin führende Anna Veith aus Österreich zur olympischen Goldmedaille in diesem Wettbewerb gratuliert hat. Bis dann eben... na ja, siehe oben!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6470
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Montag, 19.02.2018, 19:29

Nach drei Tagen ohne Goldmedaille, hat es wieder in der Eisbahn geklappt und das im einem Krimi Finale, denn Francesco Friedrich holt mit seinem Anschieber Thorsten Margis gewann im Zweierbob zeitgleich mit dem Kanadier Justin Kripps die Goldmedaille. Die anderen beiden deutschen Bobs führen auf Platz vier und fünf.

Dann gab es noch die dritte Medaille der Skispringer. Das Quartett Wellinger, Freitag, Geiger und
Leihe gewannen beim Team Wettbewerb Silber vor Polen. Souveräner Olympiasieger wurde Norwegen, dieses Quartett war nicht zu schlagen. Es war eine sichere Medaille, denn das deutsche Team hatte auf den vierten Österreich fast 100 Punkte Vorsprung, dass sind umgerechnet mehr als 40m.

Damit ist Andreas Wellinger mit 1x Gold und 2x Silber nach Laura Dahlmeier (aktuell 2x Gold und 1x Bronze) der zweit erfolgreichster Teilnehmer des DOSB.

Leider gibt es Gerüchte, dass Laura eventuell auf beide Staffel Starts verzichten könnte, der Grund soll Erschöpfung sein. Ich hoffe, dass sie zumindest noch in der Frauen Staffel startet, denn mit ihr gehört das deutsche Quartett sich zu den Top-Favoriten. Bei der Mix Staffel würde ein Ausfall wohl nicht so ins Gewicht fallen, da die deutschen Männer sehr stark sind. Mal sehen was passiert.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Dienstag, 20.02.2018, 14:49

Was für ein auf und ab beim deutschen Team. Die deutsche Mix-Staffel führte nach drei Läufer deutlich, doch leider konnte Schlußläufer Arnd Peiffer diesen Vorsprung nicht halten mit zwei Nachladern im liegend schießen und sogar eine Strafrunde beim stehend schießen brachte am Ende nur Platz vier knapp hinter Italien.

Paar Minuten später folgte dann historisches aus deutscher Sicht, denn Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Erik Frenzel schaffen in der nordischen Kombination den dreifach Erfolg. So ein Erfolg gab es nur bei den ersten Winterspiele, da waren vier Norweger vorne, seit dem gab es maximal Doppelsiege. Nun sind sie auch am Donnerstag im Team Wettbewerb die großen Favoriten, denn mit Vincent Geiger belegte der vierte deutsche Läufer Platz 7.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Frank W. » Dienstag, 20.02.2018, 19:13

Eishockey Männer: Deutschland besiegte im Achtelfinale die Schweiz, die Eidgenossen wurden also zu Leidgenossen.

Im Viertelfinale wartet nun Schweden, nicht zum ersten Mal dieser Tage in Südkorea.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6470
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Mittwoch, 21.02.2018, 15:46

Frank W. hat geschrieben:Eishockey Männer: Deutschland besiegte im Achtelfinale die Schweiz, die Eidgenossen wurden also zu Leidgenossen.

Im Viertelfinale wartet nun Schweden, nicht zum ersten Mal dieser Tage in Südkorea.


Sensation in Südkorea, die deutsche Mannschaft steht im Halbfinale!!!! Das deutsche Team gewinnt gegen Weltmeister Schweden mit 4:3 nach Verlängerung. Schon in der regulären Spielzeit führten sie lange nach einem Doppelpack im ersten Drittel mit 2:0. Anfang des dritten Drittel konnte Schweden auf 2:1 verkürzen, doch wenige sekunden später erhöhte Deutschland wieder auf 3:1. Danach konnten sie den Druck der Schweden erst einmal nicht standhalten und Schweden glich zum 3:3 aus, aber anschließend kämpften sie sich in die Verlängerung und nach 90 Sekunden erzielte Patrik Reimer das 4:3.

Nun wartet Kanada, die Kanadier gewannen gegen Finnland mit 1:0. Da Kanada kein NHL Profi dabei hat, glaube ich, dass die deutsche Mannschaft eine Chance hat, nun haben sie zwei Chancen auf eine Medaille. Los Jungs ihr schafft es.

Heute gab es erneut eine Goldmedaille und wieder in der Eisbahn, die sollte man, aus deutscher Sicht, in Goldbahn umbenennen, denn das Bob Duo Mariama Jamanka und Lisa-Maria Buckwitz holten die fünfte Goldmedaille im Eiskanal von Pyeongchang.

Dies war die 12. Goldmedaille. Damit stellte die deutsche Mannschaft ihren Rekord von Nagano und Salt Lake City ein und da die deutsche Mannschaft noch einige Chancen haben, ist die Chance auf einen neuen Rekord groß.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Olympische Winterspiele in Südkorea

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 22.02.2018, 15:21

Wieder ein historischer Erfolg für die Kombinierer, ein neuer Gold Rekord und eine sehr herbe Niederlage im Biathlon, so sah der Tag aus deutscher Sicht aus.

In der nordischen Kombination holte das deutsche Team das Triple, noch nie holte eine Nation alle möglichen Goldmedaillen. Im Team Wettbewerb ging das deutsche Team nach dem Springen als zweiter in die 4x 5km Staffel, Rückstand auf Österreich Betrug 6 Sekunden, Norwegen lag schon 21 Sekunden hinter Deutschland auf Platz 4. Bis zum km 2,5 sah es nach einem Zusammenschluss der ersten vier Teams aus, doch Vincent Geiger trat plötzlich an und konnnte einen Vorsprung von 12 Sekunden raus holen und weil die Gegner sich belauerten, war der Weg frei und Fabian Rießlen, Erik Frenzel und Johannes Rydzek bauten die Führung bis auf 90 Sekunden aus, es war eine Demonstration von dem Quartett.

Dagegen kassierte die deutsche Biathlon Frauen Staffel eine herbe Niederlage. Die ersten drei Läuferinnen Preuß, Hermann und Hildebrand mussten jeweils einmal in die Strafrunde, da half nicht einmal ein fast optimaler Auftritt von Laura Dahlmeier, auch die beste Laufzeit insgesamt reichte nicht, dafür war das schießen, bei nicht optimalen Windbedingungen, zu schlecht.

Aber immerhin holte das deutsche Team die 13. Goldmedaille und damit verbesserten sie den Rekord von 1998 und 2002. Mal sehen ob noch welche dazu kommen, die Biathlon Männer Staffel und die Vierer Bobs haben die größten Chancen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Nächste

Zurück zu Die bunte Seite

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron