In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Handball allgemein

Moderatoren: Frank W., Pegasus

In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Kevin - » Montag, 17.10.2005, 20:58

HSV BEURLAUBT CHRISTIAN FITZEK
Der Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat am Montagabend Trainer Christian Fitzek beurlaubt. Nach einer Präsidiumssitzung am späten Montagnachmittag informierten das Präsidium und Geschäftsführer Dierk Schmäschke am Abend die Mannschaft und den bisherigen Trainer über die Entscheidung.

Bis auf weiteres wird Thomas Knorr das Training der Mannschaft leiten. Beim Auswärtsspiel in Gummersbach am Mittwoch werden Präsident Andreas Rudolph und Geschäftsführer Dierk Schmäschke den HSV von der Bank betreuen.
Der Verein wird in den kommenden Tagen intensiv an einer Nachfolge für Christian Fitzek arbeiten.

Präsident Andreas Rudolph: „Wir bedauern es sehr, dass wir zu diesem Mittel greifen mussten. Die Gesamtsituation des HSV Handball bedarf einer konstant guten sportlichen Leistung. Diese Konstanz hat die Mannschaft in der bisherigen Saison leider nie erreicht. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass auch in unserem Fall der Trainer wieder einmal das schwächste Glied der Kette ist und die Verantwortung im überwiegenden Maße bei der Mannschaft liegt. Christian Fitzek hat mit all seiner Kraft für den HSV gearbeitet. Dafür sind wir ihm zu Dank verpflichtet. Leider konnte die Mannschaft seine Vorgaben nicht entscheidend umsetzen. Da wir die Verantwortung auch bei der Mannschaft sehen, werden die Spieler einen Gehaltsverzicht hinnehmen müssen, der bei Erreichen des Final Four oder eines Europapokalplatzes aufgehoben wird. Damit wollen wir demonstrieren, dass bisher nicht nur der Trainer, sondern auch die Mannschaft den Ansprüchen nicht gerecht wurde.“

Das Präsidium betont, dass die getroffenen Entscheidungen nicht nur kurzfristig die Probleme lösen sollen, sondern langfristig den Erfolg des HSV Handball sichern sollen.


Andreas Rudolph Dierk Schmäschke
Präsident Geschäftsführer

von HSV-HP


Diese Mannschaft versteht auch keiner: Erst wollten sie Fitzek unbedingt und dann bringen sie unter ihm als Trainer nur katastrophale Leistungen. Scheint wohl so als war Fitzek zu nett für das HSV-Team.
Kevin -
 

Rudolph

Beitragvon Karl » Montag, 17.10.2005, 22:01

Naja, einen Trainer zu entlassen, ist ja nicht gleich Chaos- aber was will der Rudolph auf der Bank? Obwohl, unser Nachbar hat ja auch seinen Hauptsponsor in persona auf dem Mannschaftsphoto (waren nicht früher die Söhne auch noch mit drauf?)

Edit: Hab 2 Söhne auf dem aktuellen Photo entdeckt - welche Funktion haben die da eigentlich im Verein/in der Mannschaft? :lol:
Zuletzt geändert von Karl am Dienstag, 18.10.2005, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Karl
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag, 08.09.2005, 20:10

Beitragvon Jens Friedrichs » Dienstag, 18.10.2005, 05:24

Bin mal gespannt, ob die Spieler den Gehaltsverzicht hinnehmen. Bei der finanziellen Belastung des HSV wird Ihnen wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, da Herr Fitzek sicherlich eine entsprechende Abfindung bekommt.
Benutzeravatar
Jens Friedrichs
Zeitnehmer
Zeitnehmer
 
Beiträge: 1343
Registriert: Mittwoch, 10.11.2004, 07:32

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos - Fitzek entlas

Beitragvon Frank W. » Dienstag, 18.02.2014, 17:00

Das Chaos geth in die nächste Runde - der HSV Handball hat heute durch seinen Präsidenten Rudolph alle Angestellen der Geschäftsstelle entlassen incl. Geschäftsführer Christoph Wendt.

Das meldet das Hamburger Abendblatt.
Es fehlen sage und schreibe 1,7 Millionen und damit droht die Insolvenz.

Akute Seenot also in der Hansestadt.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5882
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Frank W. » Donnerstag, 30.10.2014, 19:10

Neues aus Hamburg - dieses Mal haben sie anscheinend ein Hallenproblem.

Im EHF-Cup (3. Runde) gegen Kristianstad aus Schweden ist die O2-World traditionell zu groß und die Alsterdorfer Sporthalle bekamen sie auch nicht.

Nun müssen sie in die CU-Arena im Stadtteil Neugraben ausweichen. (siehe "SIS") Diese Halle hat ein Fassungsvermögen von 1.000 Zuschauern.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5882
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon teddy-12 » Mittwoch, 18.11.2015, 17:37

.
Neues aus Hamburg - dieses Mal haben sie anscheinend ein Finanzproblem!!!

Und täglich grüßt das Murmeltier, lange ist es still gewesen und manch einer hielt die Probleme für gelöst.

Doch weit gefehlt: Schon wieder sind die Gehälter der Spieler nicht gezahlt und man versucht damit, andere Löcher im Etat zu stopfen. Auch Jens scheint wohl betroffen zu sein.

Was traurigerweise mal wieder beweist, dass dieser künstliche Retortenverein HSV Rudolph nicht lebensfähig ist...

Mit welchen Finanzierungsdaten ist denn dort die Lizenz erteilt worden, wenn die Decke so dünn ist?!?
Die stärkste Liga ist eine Chance, entweder wir nutzen sie oder wollen zweitklassig sein...
teddy-12
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag, 04.12.2012, 09:55
Wohnort: Porta Westfalica

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon teddy-12 » Mittwoch, 16.12.2015, 07:19

.
Die Schlinge um den Hals des HSV Hamburg zieht sich wohl immer weiter zu, die für gestern anvisierte Lösungsverkündung blieb dann doch aus, kein gutes Zeichen. Mehrere Medien berichten inzwischen von einer bereits gestern erfolgten Insolvenzanmeldung und auch von den Anstrengungen, das Ligaspiel am Sonntag in Magdeburg überhaupt absolvieren zu können.

Was mich am meisten erschüttert, ist bei diesem ganzen Trauerspiel für den deutschen Spitzenhandball, dass sich niemand aus der HBL-Riege dazu äußert. Denn immerhin hatte die Lizenzierungskommission einen sogenannten tragfähigen wirtschaftlichen Entwurf für die gesamte Saison vorliegen, der ja nach jetzigen Stand ja Makulatur war!!!

Dieser Retortenverein scheint einfach nicht tragfähig zu sein und selbst eine solche Millionenstadt wie Hamburg gibt nicht den nötigen Rückhalt dafür!!!
Die stärkste Liga ist eine Chance, entweder wir nutzen sie oder wollen zweitklassig sein...
teddy-12
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag, 04.12.2012, 09:55
Wohnort: Porta Westfalica

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Frank W. » Mittwoch, 16.12.2015, 12:08

Das Spiel gg. die Füchse stand schon vor der Absage, erst das Betteln von Fitzek und eine Barzahlung von 6.000 Euro von Rudolph wegen der Leuchtreklame haben den Arena-Betreiber Frommhold lt. HH-Abendblatt umgestimmt.
NDR online bringt heute Ex-HSV-Fußball-Präsident Jürgen Hunke als Retter ins Spiel.

Falls der HSV heute nun tatsächlich Insolvenz anmeldet, bekommen sie 8-12 Punkte Abzug und werden wohl mit ihrer U 23 weiterspielen, so hört man das aus HSV-Kreisen.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5882
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon teddy-12 » Mittwoch, 16.12.2015, 16:54

.
Jetzt ist es definitiv:
Der große HSV Hamburg Handball hat beim Amtsgericht die Insolvenz angemeldet!!!

Selbst das Spiel am Sonntag gegen den SCM steht auf der Kippe, wenn nicht im Vorfeld 50.000 € an Hallenkircheentrichtet werden, das Geld ist nicht da...

Das Team zerbricht bereits, Pfahl geht wohl nach Göppingen. Und Jens und Hans werden wohl zu den Füchsen wechseln. Möglich wird das, da alle Verträge nun rechtlich hinfällig sind.

Das scheint das endgültige Ende zu sein...
Die stärkste Liga ist eine Chance, entweder wir nutzen sie oder wollen zweitklassig sein...
teddy-12
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag, 04.12.2012, 09:55
Wohnort: Porta Westfalica

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Trommler » Freitag, 15.01.2016, 16:11

Das Aus des HSV Hamburg ist nur noch eine Frage von Tagen. Denn der Insolvenzvertreter hat bekannt gegeben, dass die Lücke 2 Millionen Euro beträgt und das es wohl keine Chance mehr gibt, dass sie die Saison zu Ende spielen können.

Bin mal gespannt, wann das endgültige Aus bekannt gegeben wird, vielleicht können wir auch einen Spieler aus Hamburg holen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5097
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Fan-aus-Block-A » Freitag, 15.01.2016, 21:10

Zu der Insolvenz des HSV Handball hat die schreibende Presse in der Vergangenheit und heute viel berichtet. Ich habe im Netz die heutige Pressekonferenz des Insolvenzverwalters gefunden. Seine Worte beschreiben das Chaos in vollem Umfang. Nachfolgend der Link zu einem Bericht vom Hamburger Abendblatt wo die Pressekonferenz eingefügt ist, knapp 30 Minuten die sich wirklich lohnen!!

http://www.abendblatt.de/sport/hsv-hand ... onaus.html
oder
http://www.handball-world.com/o.red.c/n ... 77751.html
Kämpfen und siegen!!!
Fan-aus-Block-A
Regionalligaspieler
Regionalligaspieler
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch, 25.04.2007, 20:25
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Frank W. » Mittwoch, 20.01.2016, 09:50

Trommler hat geschrieben:Das Aus des HSV Hamburg ist nur noch eine Frage von Tagen. Denn der Insolvenzvertreter hat bekannt gegeben, dass die Lücke 2 Millionen Euro beträgt und das es wohl keine Chance mehr gibt, dass sie die Saison zu Ende spielen können.

Bin mal gespannt, wann das endgültige Aus bekannt gegeben wird, vielleicht können wir auch einen Spieler aus Hamburg holen.


Heute ist der Tag, wo eine Entscheidung bekanntgegeben wird, und alle rechnen natürlich mit dem Lizenzentzug.
Doch mit dem sofortigen Ende ist das gar nicht mal so einfach.

Alle Vereine, die noch Heimspiele gg. haben, hätten durch bereits verkaufte Eintrittskarten finanzielle Ausfälle (Flensburg - HSV ist ausverkauft = 6.300 Zuschauer, RNL - HSV schon ca. 10.000 Eintrittskarten weg usw. usw.). Die werden plädieren, daß der HSV die Ende mit einer Rumpftruppe/U 23 zu Ende spielt und der Lizenzentzug erst offiziell zum Ende der Saison wirksam wird und der HSV vorzeitig als 1. Absteiger feststeht.
Auch Dauerkarten-Besitzer würden mit Sicherheit Druck auf ihre Vereine machen, da ein Spiel weniger eben stattfindet.

Wie gesagt: Alles nicht so einfach.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5882
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon Trommler » Montag, 25.01.2016, 18:15

Nun ist es soweit! Der HSV Hamburg stellt den Spielbetrieb ein. Dies bestätigt der Insolvenzverwalter Gideon Böhm.

Hier die Pressemitteilung: http://www.handball-world.com/o.red.c/n ... 78134.html
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5097
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: In Hamburg herrscht mal wieder das Chaos

Beitragvon teddy-12 » Montag, 15.02.2016, 19:32

.
...und schon steht der HSV Handball wieder in den Startlöchern!

Einerseits ist ein Zusammengehen mit... (nein diesmal nicht Marmeladenstadt...) mit Henstedt-Ulzburg geplant, wobei mit der nur noch schwer zu haltenden Zweitligazugehörigkeit gerechnet wird - und andererseits steht wohl Schwalb wieder zur Verfügung, um den Neuaufbau in Bewegung zu bringen.

Martin Schwalb soll heute bereits mit dem Vereinspräsidenten Karl Gladbeck auf Sponsorensuche gewesen sein, wie es in der norddeutschen Presse heißt.
Sollte der SV Henstedt nicht in der Liga bleiben, so ist der Aufbau mit Schwalb über das U23-Team anvisiert, welches sicher die Oberliga SH/HH anführt und bereits mit ex-Profis der Pleitegeier verstärkt worden ist.

Es gibt also ständig was Neues aus der Hansestadt und somit könnte das in 2-3 Jahren wieder unser Gegner in der Bundesliga sein!!!
Die stärkste Liga ist eine Chance, entweder wir nutzen sie oder wollen zweitklassig sein...
teddy-12
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag, 04.12.2012, 09:55
Wohnort: Porta Westfalica


Zurück zu Handball-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron