Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Handball allgemein

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Samstag, 24.06.2017, 16:40

Champions League

Ich bin ja kein direkter Gegner von Wildcards, aber dann bitte maximal 2, aber was die EHF jetzt gemacht, ist Schwachsinn. Denn die EHF hat insgesamt 8! Wildcards vergeben, davon drei für die beiden Top-Gruppen A und B. Darunter ist mit dem THW Kiel der dritte deutsche Verein neben den Löwen und Flensburg. Die beiden weiteren Wildcards erhalten Polens Vizemeister Wisla Plock und HBC Nantes.

Für die Gruppen C und D erhalten Ademar Leon, Skjern Handbold, Montpellier HB, Metalurg Skopje und RK Velenje die Wildcards.

Mir wäre es lieber gewesen, wenn sich die Mannschaften sportlich, durch Qualifikations Turniere qualifiziert hätten.

Die Auslosung für die Gruppenphase findet am kommenden Freitag statt.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Samstag, 01.07.2017, 10:42

Gestern fand die Auslosung der CL Gruppenphase statt. Sie ergab, dass es mal wieder das Duell zwischen den THW und der SG Flensburg/Handewitt gibt. Die Rhein Neckar-Löwen treffen in der anderen Gruppe u.a. Auf Titelverteidiger Vadar Skopje und FC Barcelona.

Hier die Übersicht der Top Gruppen A und B

Gruppe A
FC Barcelona (ESP)
HC Vardar Skopje (MKD)
Rhein-Neckar Löwen
HC PPD Zagreb (CRO)
Wisla Plock (POL)
Pick Szeged (HUN)
IFK Kristianstad (SWE)
HBC Nantes (FRA)

Gruppe B
Telekom Veszprem (HUN)
KS Kielce (POL)
Paris Saint-Germain (FRA)
Aalborg Handball (DEN)
Meshkov Brest (BLR)
Celje Lasko (SLO)
SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel

Hier auch die Gruppen C und D

Gruppe C
Ademar Leon (ESP)
Skjern HB (DEN)
Gorenje Velenje (SLO)
Kadetten Schaffhausen (CHE)
Dynamo Bukarest (ROU)
Elverum HB (NOR)

Gruppe D
Metalurg Skopje (MKD)
Motor Zaporoshye (UKR)
Montpellier HB (FRA)
Besiktas Istanbul (TURi)
Medwedi Tschechow (RUS)
Qualifikant
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Dienstag, 17.10.2017, 14:55

EHF Pokal

Heute wurde die dritte Runde im EHF Pokal ausgelost. Nun greifen auch die HBL Clubs in den Wettbewerb ein, dabei sind neben Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen, die Füchse Berlin und der SC Magdeburg.

Die Füchse Berlin haben mit dem aktuellen portugiesischen Meister FC Porto den wohl anspruchsvollen Gegner bekommen, wobei Porto zur Zeit in der Liga schwächelt, denn sie sind aktuell nur siebter. Die Füchse haben den Vorteil des Heimrechts im Rückspiel.

Titelverteidiger Göppingen trifft auf OIF Arendal. Arendal belegt in der norwegischen Eliteliga aktuell Platz 5, in der letzten Saison wurden sie vierter. Göppingen empfängt im Hinspiel Arendal in der EWS Arena.

Der SC Magdeburg trifft auf den aktuellen Tabellenneunten der rumänischen Liga HC Dobrudgea Sud Constanta. Die Magdeburger haben zunächst Heimrecht.

Hier eine Übersicht der dritten Runde. Die Sieger qualifizieren sich für die Gruppenphase. Spieltermine sind der 18./19. November bzw. der 25./26. November.

CYEB Budakalasz (HUN) - Helvetia Anaitasuna (ESP)
KS Azoty-Pulawy SA (POL) - TTH Holstebro (DEN)
SC Magdeburg (GER) - HC Dobrudgea Sud Constanta (ROU)
Futebol Clube do Porto (POR) - Füchse Berlin (GER)
Gwardia Opole (POL) - RD Koper 2013 (SLO)
Frisch Auf! Göppingen (GER) - OIF Arendal (NOR)
Cocks (FIN) - RD Riko Ribnica (SLO)
Wacker Thun (SUI) - Alpla HC Hard (AUT)
Grundfos Tatabanya KC (HUN) - Chambery Savoie Mont Blanc Handball (FRA)
Fraikin BM Granollers (ESP) - Balatonfüredi KSE (HUN)
Lugi HF (SWE) - Pfadi Winterthur (SUI)
HK Malmö (SWE) - Bjerringbro-Silkeborg (DEN)
Ribe-Esbjerg HH (DEN) - RK Nexe (CRO)
Saint-Raphael Var Handball (FRA) - RK Dubrava (CRO)
SKA Minsk (BLR) - CBM La Rioja (ESP)
Tatran Presov (SVK) - Gewinner FH Hafnarfjordur (ISL) vs St Petersburg HC (RUS)

Noch ein Hinweis, der Gegner von Presov steht noch nicht fest, da noch ein Protest von St. Petersburg gegen die spielwertung des Rückspiels gegen Hafnarfiodur läuft. Wenn der Protest abgewiesen wird, wären die Isländer Gegner der Slowaken.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 26.10.2017, 13:20

Trommler hat geschrieben: EHF Pokal

Tatran Presov (SVK) - Gewinner FH Hafnarfjordur (ISL) vs St Petersburg HC (RUS)

Noch ein Hinweis, der Gegner von Presov steht noch nicht fest, da noch ein Protest von St. Petersburg gegen die spielwertung des Rückspiels gegen Hafnarfiodur läuft. Wenn der Protest abgewiesen wird, wären die Isländer Gegner der Slowaken.


Der Einspruch von St. Petersburg gegen das aus im EHF Pokal hatte Erfolg. Die EHF entschied aber nicht auf ein Wiederholungsspiel, sondern beide Mannschaften müssen zu einem Siebenmeterwerfen antreten. Über den Austragungsort müssen sich die beiden Teams einigen, alle kosten muss die EHF übernehmen.

Die Isländer haben ihrerseits Protest gegen diese Entscheidung eingelegt, haben aber in erster Instanz verloren, sie haben nun noch die Möglichkeit beim Schiedsgericht Protest einzulegen.

Hier der Bericht: http://www.handball-world.news/o.red.r/ ... 97944.html

Also ich finde es lächerlich, dass nun beide Teams zum Siebenmeterwerfen antreten müssen, also ein Wiederholungsspiel ist sicher gerechter. Aber diese Entscheidung passt zur EHF, siehe die neue Reform der Champions League ab 2020.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 30.11.2017, 14:32

EHF Pokal

Nach einer, aus deutscher Sicht, durchwachsenen 3. Runde wurde nun die Gruppenphase ausgelost. Dabei erwischten die Füchse eine anspruchsvolle Gruppe, dagegen erhielten der SCM und Titelverteidiger Göppingen machbare Aufgaben.

In Gruppe A trifft Magdeburg auf die weißrussische Nr. 2 SKA Minsk, auf den dänischen Spitzenclub Bjerringbro-Silkeborg und auf den Sieger zwischen Tratan Pressov und FH Hafnarfjördur. Die Isländer hatten sich in der zweiten Runde nach einen Protest von ST. Petersburg in einem nachgeholten Siebenmeterwerfen durchgesetzt. Dafür flogen die Isländer mehrere tausend Kilometer nach Russland und zurück, für ein einziges Siebenmeterwerfen. Das war purer Schwachsinn. In der dritten Runde hat Pressov das Hinspiel mit 24:21 gewonnen, das Rückspiel findet am 2. Dezember auf Island statt.

In der Gruppe B treffen die Füchse auf drei anspruchsvolle Gegner. Außenseiter sind wohl die Spanier von Helvetia Anaitasuna, aber St. Raphael und auch Lugi Lund dürfen eine schwere Hürde sein.

Göppingen müsste in der Gruppe C der Favorit sein, sie treffen auf Riihimäki Cocks aus Finnland, RK Nexe Nasice aus Kroatien und RD Koper aus Slowenien. Wenn es normal läuft müssten sich Göppingen und Nexe am Ende durchsetzen.

Champions League

In der Champions League hat nach neun Spieltagen wohl nur noch Flensburg eine kleine Chance auf den Gruppensieg, wobei sie gestern einen herben Dämpfer bei der 30:33 Heimniederlage gegen Kiel erhalten haben. Die Löwen haben wohl nur noch theoretische Chancen, denn nach der Auswärtsniederlage in Zagreb haben sie ein Spiel mehr als Skopje und vier Punkte Rückstand. Wenn Skopje am Wochenende gewinnen sollte ist der Gruppensieg und die damit direkte Qualifikation für das Viertelfinale weg.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Mittwoch, 07.02.2018, 22:05

EHF Pokal

Die Füchse Berlin haben den Auftakt in die Gruppenphase verschlafen. Die Berliner verloren zu Hause gegen die Franzosen von St. Raphael mit 21:26. Damit stehen sie beim Auswärtsspiel bei Lugi Lund bereits etwas unter Druck. Um ins Viertelfinale zu kommen müssen sie mindestens zweiter werden.

Champions League

Der THW ist, trotz Verletzungspech, hervorragend aus der EM Pause zurück gemeldet. Denn sie gewinnen zu Hause gegen Veszprem mit 22:20. Da sie auch den direkten Vergleich gewonnen haben, haben sie sogar die Chance auf Platz drei, hinter Paris und Flensburg.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Montag, 05.03.2018, 14:43

Champions League

Mit einem kampfbetonten Endspurt hat der THW Kiel gestern eine, aus meiner Sicht, große Überraschung geschafft. Mit nur 13 Spieler am Bord, u.a. nur ein Linkshänder und einem Kreisläufer, holten sie einen sechs Tore Rückstand auf und schafften das wichtige 29:29 Unentschieden. Mit diesem Punkt verhinderten sie ein deutsches Duell mit den Löwen im Achtelfinale.

Hier die Achtelfinal Begegnungen:

Montpellier HB - FC Barcelona
Skijern Handbold - Telekom Veszprem
HC Meschkov Brest - HBC Nantes
IFK Kristianstad - SG Flensburg/Handewitt
KC Vive Kielce - Rhein- Neckar Löwen
Pick Szeged - THW Kiel

Alle drei deutschen Teams haben im Rückspiel den Vorteil des Heimrechts. Die Hinspiel finden zwischen den 21. und 25. März statt, die Rückspiele sind zwischen dem 28. März und 1. April.

EHF Pokal

Im EHF Pokal sieht es aus deutscher Sicht sehr gut aus. Nach vier Spieltagen führen der SCM und Frisch Auf Göppingen ihre Gruppen an und die Füchse liegen hinter St. Raphael klar auf Platz 2.

Der SCM hat nach einem 36:24 Erfolg gegen Tatran Presov Platz 2 in der Gruppe A sicher, damit haben sie sich bereits für das Final Four in eigener Halle erreicht.

Bei den Füchsen kann es noch etwas eng mit dem Viertelfinale werden, denn nachdem sich der SCM als Gastgeber bereits für das Final Four qualifiziert hat, kommen nur noch die besten drei zweitplatzierte weiter. Wenn die Füchse die beiden ausstehenden Partien bei St. Raphael und gegen Lugi Lund gewinnen ist alles gut, verlieren sie eins von beiden kann es noch eng werden, wobei Bjerringbro-Silkeborg in der Gruppe A bereits zwei Punkte weniger als Berlin hat.

Frisch Auf Göppingen kann am nächsten Spieltag beim Auswärtsspiel in Kroatien gegen Nexe alles klar machen, wenn sie verlieren sollten, dann aber nur mit zwei Tore Unterschied, denn dann hätten sie den direkten Vergleich gewonnen und mit einem Sieg am letzten Spieltag zu Hause gegen Koper aus Slowenien den Gruppensieg klar machen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Freitag, 09.03.2018, 18:19

So langsam macht sich die EHF lächerlich. Dieser Terminstreit ist blödsin hoch 3, der Modus heißt, dass die bestplatzierte Mannschaft Heimrecht im Rückspiel hat und das der Zeitraum für das Hinspiel zwischen dem 21. März und 25. März ist und plötzlich gibt es nur noch ein Termin für das Hinspiel und das auch noch auf dem Tag, wo das HBL Spitzenspiel zwischen den THW und den Löwen (das bereits vor der Saison auf diesen Termin festgelegt wurde) angesetzt ist und jeder Vorschlag wird für eine Lösung wird abgeschmettert. Das ist ein Skandal, der THW hat sich entschieden das Heimrecht zu tauschen.

Aber was die Löwen machen finde ich sensationell, denn sie haben sich entschieden, nicht zu tauschen und ihre zweite Mannschaft (3. Liga) nach Kielce zu schicken und die CL abzuschreiben. Ich finde es gut, dass sie sich nicht beugen. Sie haben heute ja noch vorgeschlagen, dass das CL Spiel auf den 25. März zu verschieben, damit würden sie zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden in Kauf nehmen, aber die EHF hat abgelehnt, aber mit was für eine begründung. Der Verband, der den Vereinen so viele Spiele aufbrummt (14 Spiele in der Gruppenphase und maximal 6 Spiele in der K.O. Runde), hat plötzlich Angst um die Gesundheit der Spieler, aber in der Gruppenphase geht das, dahaben die Löwen auch zwei Spiele innerhalb von 21 Stunden absolviert und das mit einem langen Flug nach Barcelona. Also das ist Willkür.

Eigentlich schade, dass nicht auch die Kieler so einen Weg gehen, denn sowas sollte man nicht unterstützen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Sonntag, 25.03.2018, 08:35

Champions League

Die zweite Mannschaft von den Rhein-Neckar Löwen haben sich gestern in Kielce gut gehalten. Die 17:41 Niederlage ist ein gutes Ergebnis, denn Kielce hat zumindest 50 Minuten durchgezogen, sie haben sogar Offensive gedeckt, ich hatte mit einer defensiven 6-0 Abwehr gerechnet, da die Löwen keine Shooter hatten, aber von Anfang an haben sie Druck gemacht.

Die Flensburger taten sich in Kristianstad schwer, zur Halbzeit führte sogar der Gastgeber sogar mit 11:12, am Ende gewannen sie in Schweden mit 26:22. Mit diesem vier Tore Vorsprung können die Flensburger in Ruhe ins Rückspiel in der heimischen Arena gehen.

EHF Pokal

Die Füchse Berlin stehen kurz vor den Gruppensieg. Denn die Füchse gewannen bei St. Raphael mit 34:25. Damit können sie den Gruppensieg mit einem Heimsieg gegen Lugi Lund perfekt machen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Frank W. » Sonntag, 25.03.2018, 11:13

Die Rhein-Neckar-Löwen haben dann doch tatsächlich an einem Tag einen ganzen Wettbewerb weggeschmissen und damit dem Handball zusammen mit HBL und EHF einen schwarzen Tag dieser Sportart beschert.

Zumal man nach der Niederlage der Fast-Dänen beim SCM sich in Kiel praktisch eine Niederlage in der Bundesliga sozusagen erlauben konnte. Da hätte man, wenn schon, die 2. Mannschaft noch kurzfristig hinschicken können.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6306
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Sonntag, 01.04.2018, 20:40

Champions League

Die Löwen müssen sich nach den heutigen Ergebnissen in den Arsch beißen, denn es gab ein richtiges Favoriten sterben. Denn mit dem FC Barcelona und MKB Veszprem schieden zwei TOp-Favoriten auf das Final Four aus. Der FCB schied mit 55:56 gegen Montpellier HB aus und Veszprem zog mit 59:61 gegen Skjern Handbold den kürzeren. Außerdem weiter sind Kielce, Nantes und Flensburg.

Die Löwen haben auch das Rückspiel verloren, mit der ersten Mannschaft verloren sie zu Hause mit 30:36 gegen Kielce. Der THW verlor auch das Rückspiel, in Szeged gab es ein 27:28, aber insgesamt gewinnen Sie das Duell mit 56:50. Die Flensburger waren schon am Mittwoch erfolgreich ins Viertelfinale eingezogen. Sie gewannen nach dem Sieg im Hinspiel auch das Rückspiel zu Hause mit 27:24.

Aber der Weg für Kiel und Flensburg nach Köln ist verdamt hart. Kiel trifft im Viertelfinale auf Vadar Skopje und die Flensburger kriegen es mit dem Barcelona Bezwinger Montpellier HB zu tun. Beide deutschen Teams haben zuerst Heimrecht.

EHF Pokal

Alle drei deutschen Teams haben ihre Gruppe gewonnen. Die Füchse gewannen zu Hause gegen Lugi Lund mit 34:25, die Göppinger ziehen sogar ungeschlagen ins Viertelfinale ein, zum Abschluss gewannen sie zu Hause gegen Koper mit 31:26. nur der SCM, der bereits im Final Four steht verlor am letzten Spieltag in Silkeborg mit 26:27.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Dienstag, 03.04.2018, 18:32

EHF Pokal

Heute wurde das Viertelfinale im EHF Pokal ausgelost und es sieht nach einem Final Four mit drei deutschen Teams aus, denn In der Partie St. Raphael gegen Granollers treffen die wohl stärksten Konkurrenten aufeinander. Göppingen trifft auf Chambery und die Füchse treffen auf die Kroaten von Nexe. Beide Teams haben den Vorteil des Heimrechts im Rückspiel.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Frank W. » Dienstag, 03.04.2018, 19:05

Trommler hat geschrieben: EHF Pokal
Göppingen trifft auf Chambery und die Füchse treffen auf die Kroaten von Nexe. Beide Teams haben den Vorteil des Heimrechts im Rückspiel.


Oder auch den Nachteil des Heimrecht-Rückspiels!!!

Frag mal in Szeged, Vezprem und Barcelona aus der obersten Europapokal-Klasse nach!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 6306
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Donnerstag, 19.04.2018, 14:49

Champions League

Der Weg nach Köln ist für Flensburg noch ganz ganz weit, denn nach dem gestrigen 28:28 Unentschieden in eigener Halle gegen Montpellier, müssen sie im Rückspiel sehr hart kämpfen. Der Gast aus Frankreich ist spielerisch verdamt stark, aber kein Wunder, dort spielen einige französische Nationalspieler, u.a. der Nationaltorwart Vincent Gerard, der teilweise die Bude zu machte. Schwachpunkt ist die Abwehr, aber die Flensburger waren nicht in der Lage diese Schwäche zu nutzen.

Es wird verdamt schwer, aber die SG kann sich noch steigern. Aber eins steht schon fest, auch wenn Montpellier nicht zu den Top-16 Mannschaften gehörte, sie kam aus der untergeordnete Gruppe D, war der Erfolg gegen den FC Barcelona keine Sensation, vielleicht eine Überraschung aber nicht mehr.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: Europäische Klub-Wettbewerbe 2017/2018

Beitragvon Trommler » Sonntag, 22.04.2018, 19:40

Champions League

Nach dem 28:28 Unentschieden von Flensburg zu Hause gegen Montpellier, konnte sichauch der THW Kiel keine gute Ausgangsposition erarbeiten, im Gegenteil sie verloren das Hinspiel in der Ostseehalle mit 28:29 gegen Titelverteidiger Vadar Skopje. Dabei verspielten die Kieler in der Schlußphase einen drei Tore Vorsprung, außerdem kassierten sie das 28:29 ins leere Tor, das Risiko hat sich also nicht genutzt. Nun wird es eine verdamt schwere Aufgabe, denn sie müssen erst einmal 29 Tore werfen, sonst müssen sie mit zwei Toren Unterschied gewinnen und das in der Hölle Skopje.

EHF Pokal

Die Füchse Berlin stehen kurz vor dem aus. Ohne Paul Drux, Marko Kopljar, Erik Schmidt, Ignacio Plaza Jimenez, Stipe Mandalinic und Mattias Zachrisson, hatten sie in Kroatien bei Nexe keine Chance und verloren mit 20:28. Damit muss wohl ein Wunder her, denn selbst zu Hause ist eine Aufholjagd von 8 Toren eine Mammutaufgabe.

Anders sieht es beim Titelverteidiger Göppingen aus, zwar konnten sie in Chambery eine 19:12 Pausenführung nicht halten, aber nach dem 30:27 Auswärtssieg gehen sie mit einem drei Tore Polster ins Rückspiel.

Sieht also nach zwei deutschem Mannschaften beim Final Four in Magdeburg aus.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Nächste

Zurück zu Handball-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron