DHB-Pokal 2016/2017

Handball allgemein

Moderatoren: Frank W., Pegasus

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Trommler » Freitag, 13.01.2017, 13:44

Frank W. hat geschrieben:Auslosung des Halbfinales übrigens am 13.01. in Hamburg.


Zum vierten Mal in Folge Treffen die Löwen und die Flensburger im Halbfinale aufeinander. Im anderen Halbfinale trifft der THW auf Leipzig. Mal sehen, ob die Löwen im vierten Anlauf die sg schlagen können.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Freitag, 13.01.2017, 15:06

Und dafür braucht man eine Auslosung. Könnte man doch gleich festlegen Flenss - Mannheim. :wink:
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Sonntag, 19.03.2017, 22:07

Auch die Amateure spielen in Hamburg ihren Deutschen Pokal-Meister aus - und zwar vor dem Endspiel der "Großen".

Am Sonntag treffen dann der neue Klub von Olli Tesch, der TuS Spenge sowie ein gewisser HSV, allerdings aus Bad Blankenburg in Thüringen, gegeneinander an.

Beide Teams sind Oberligisten.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Freitag, 31.03.2017, 14:16

Das F 4 in Hamburg wirft seine Schatten voraus.

Mit dem THW muß auch wieder gerechnet werden, nachdem sie in der CL die Rhein-Neckar-Löwen rausgeschmissen haben.

Nächstes Wochenende ist es soweit.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Trommler » Samstag, 01.04.2017, 08:25

Frank W. hat geschrieben:Das F 4 in Hamburg wirft seine Schatten voraus.

Mit dem THW muß auch wieder gerechnet werden, nachdem sie in der CL die Rhein-Neckar-Löwen rausgeschmissen haben.

Nächstes Wochenende ist es soweit.


Der THW ist abhängig von Duvnjak und der ist momentan angeschlagen. Da muss man abwarten, wie ob er überhaupt zwei Spiele innerhalb von knapp 24 Stunden absolvieren kann. Fällt er aus, fehlt der Kopf der Mannschaft, denn weil er wichtig für Abwehr und Angriff ist, ist er nicht zu ersetzen. Außerdem muss man abwarten, was mit Weinhold ist, zwar haben sie Zeitz und Vujin, aber keiner der beiden geht in die Lücken, beide sind nämlich Shooter.

Für mich bleibt die SG Flensburg/Handewitt der große Favorit, so wie sie bisher gespielt haben, wäre es schon überraschend, wenn ein anderer Gewinnen würde. Aber vielleicht schafft ja Leipzig die Sensation, ich würde mich für Jens und Steini freuen.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Sonntag, 02.04.2017, 10:56

Trommler hat geschrieben:
Frank W. hat geschrieben:Das F 4 in Hamburg wirft seine Schatten voraus.

Mit dem THW muß auch wieder gerechnet werden, nachdem sie in der CL die Rhein-Neckar-Löwen rausgeschmissen haben.

Nächstes Wochenende ist es soweit.


Der THW ist abhängig von Duvnjak


Also wenn so ein Verein wie der THW von einem Spieler abhängig ist, das wäre aber verdammt traurig.
Noch nicht einmal GWD ist von einem Spieler abhängig, wie ja auch die Saison gezeigt hat.

Duvnjak ist ein wichtiger Spieler, ohne Frage, aber beim THW können auch andere ihre eigenen Akzente setzen, bis hin zum Torwart mit z. B. Landin.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Montag, 03.04.2017, 11:31

Auch jetzt am Wochenende sind einige FC-Mitglieder vor Ort in Hamburg.

Ich nehme mir ja immer vor, ohne GWD neutral und entspannt die Spiele anzugucken, aber immer gelingt das nicht und man neigt dazu, sich auf eine Seite zu schlagen.

Jedenfalls ist es unten Freunden, die mitfahren und die man dort auch immer wieder trifft, ein schönes Wochenende incl. Abendprogramm.

Dieses Jahr gibt es auch vor den Halbfinals ein Fan-Treffen in der Arena, wozu ich auch Frank Bohmann eingeladen habe.
Ich werde darüber dann sicherlich berichten.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Trommler » Mittwoch, 05.04.2017, 16:06

Heute würden die Schiedsrichter Ansetzungen für das Final Four bekannt gegeben.

Das erste Halbfinale zwischen Leipzig und Kiel wird vom Gespann Marcus Pritschow / Andreas Pritschow geleitet. Das zweite Halbfinale zwischen Flensburg und den Löwen leiten Fabian Baumgart / Sascha Wild.

Das Finale leitet das Gespann Robert Schulze / Tobias Tönnies.

Das Finale des Amateur Pokal zwischen TuS Spenge und HSV Bad Blankenburg leitet das Gespann Christian Kroll / Emanuel Polke.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Trommler » Samstag, 08.04.2017, 18:43

DHfK Leipzig - THW Kiel 32:35
SG Flensburg/Handewitt - Rhein-Neckar Löwen 33:23

Also nach langer Zeit mal wieder ein Nord-Derby im DHB Pokal Finale.

Dabei habe ich mir gewünscht, das Leipzig die Überraschung schafft und zu Anfang sah es ja auch sehr gut aus, aber am Ende haben sie zu viele Fehler gemacht, besonders beim Stand von 5:1 und 12:8 wo sie ganz schnell den THW zurück ins Spiel gebracht haben. Ich hätte es Steini und Jens gegönnt, aber am Ende fehlte halt die Erfahrung.

Die größte Enttäuschung waren die Löwen, nicht nur, dass sie schon wieder in Hamburg gescheitert sind, nein sie zeigten kaum Emotionen und die sonst so starke Abwehr war ein Wilder Haufen ohne eine sichtbare Ordnung. Ok mit Palicka fehlte ein starker Torhüter, denn Appelgren war heute sehr schwach und Andy Schmid war wegen einer Bauchmuskelzerrung angeschlagen, aber sie haben überhaupt nicht gekämpft. Sie haben wohl immer noch nicht das unglückliche CL aus verkraftet und dann noch Hamburg, das war keine gute Mischung. Flensburg dagegen hat jede positive Aktion mit ihren Anhänger gefeiert, man konnte das Feuer spüren und dann kam noch Kevin Moeller im Tor, der hat den Kasten einfach mal dicht gemacht, dass hat er sich wohl von Matthias Andersson abgeschaut.

Für mich ist Flensburg morgen der Favorit im Finale.
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Samstag, 08.04.2017, 19:46

Das war heute in Hamburg "Löwen-Schlachten" durch die Plops!

Morgen dann mein Final-Tip Flensburg - Kiel.
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Trommler » Sonntag, 09.04.2017, 15:25

THW Kiel - SG Flensburg/Handewitt 29:23

Der THW hat zum 10. Mal den DHB Pokal gewonnen. Die entscheidenen Spieler auf Seiten der Kieler war Landin, der wieder eine Weltklasseleistung zeigte und ein, praktisch einbeinige Duvnjak. Für Duvnjak ist der Ausdruck Weltklasse noch zu wenig, denn was er heute gezeigt hat, ist Mentalität und Kampf pur, ich frage mich nur, wir er noch laufen konnte. Ich hoffe nur, dass er nach der Operation, die in der kommenden Woche ansteht, fit wiederkommt.

Aber auch taktisch gab es was neues, so probierte Gisslason ein Rune Dahmke auf der Mitte. Das ist schon sehr mutig, sowas in einem Finale zu zeigen, immerhin war es für Kiel die realistische Chance auf einen Titel, denn in der Liga haben sie vier Punkte Rückstand auf Flensburg und in der Champions League wird es ohne Duvnjak sehr schwer gegen Barcelona.

Glückwunsch nach Kiel!
GWD ist mein Verein und ich bin immer dabei!
Trommler
Erstligaspieler
Erstligaspieler
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mittwoch, 17.08.2005, 11:24
Wohnort: Nordhemmern

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Frank W. » Sonntag, 09.04.2017, 22:41

Der DHB-Pokal 2016/2017 ist Geschichte, man ist wieder aus dem schönen Hamburg zurück.

Im 1. Halbfinale sah man ein Spiel auf recht durchschnittlichem Niveau, was auch durch die vielen Tore (35:32 für den THW gegen Leipzig) bedingt war.
Vortmann (DHfK) und Wolff (THW) hielten fast nichts, mit Landin hatten die Norddeutschen dann insgesamt ihre Sieggaranten, denn die Sachsen waren einfach nicht gefährlich genug, um biedere Kieler ernsthaft bis zum Schluß zu fordern. Kiel wirkte dann insgesamt frischer und konnte etwas zulegen.

Im 2. Halbfinale demonstrierte dann Flensburg seine ganze Macht gegen den anderen Titelkandidaten aus der Bundesliga. Als die Löwen nach dem 5-Tore-Rückstand in der 2. Halbzeit keinen Bock mehr hatten, wurden sie von den Flensburgern zurecht in alle Einzelteile zerlegt.

Am Sonntag dann das Nordderby Flensburg - Kiel. Letztendlich wurde es eine Machtdemonstration des Rekord-Pokalsiegers aus Kiel. TW Landin zeigte eine wahre Final-Show im Tor, auch die Abwehr stand sehr sicher, Galndorf biß sich immer wieder die Zähne aus. SG-Torhüter Möller konnte nach seiner erneuten Einwechslung an seine Glanztaten vom Vortag nicht so ganz heranreichen.
Den Rest macht dann Duvnjak, der mit seinen ständigen Provokationen Flensburg endgültig den Rest gab, dazu gab es in der Folge auch noch viele Tore von ihm.

3 Tage Hamburg (wir waren am Freitag wie immer angereist) gingen wieder schnell vorbei, und Hamburg bietet ja als Stadt sowieso eine ganze Menge an Lebensqualität. 2018 gerne und garantiert wieder!
http://www.gwd-fanclub.de.

Es liegt in der Natur des Menschen, richtig zu denken und unlogisch zu handeln.
Frank W.
GWD-Fanclub - Trainer
GWD-Fanclub - Trainer
 
Beiträge: 5967
Registriert: Sonntag, 11.02.2007, 22:31

Re: DHB-Pokal 2016/2017

Beitragvon Maestro » Montag, 10.04.2017, 11:26

Frank W. hat geschrieben:Auch die Amateure spielen in Hamburg ihren Deutschen Pokal-Meister aus - und zwar vor dem Endspiel der "Großen".

Am Sonntag treffen dann der neue Klub von Olli Tesch, der TuS Spenge sowie ein gewisser HSV, allerdings aus Bad Blankenburg in Thüringen, gegeneinander an.

Beide Teams sind Oberligisten.


TuS Spenge gewinnt den Amateurpokal mit 36:35 nach Siebenmeter werfen. Das Spiel war Werbung für den Amateur Handball und Wer erst zum großen Finale gekommen ist hat ein sehr spannendes und teilweise hochklassiges Spiel verpasst. Gordon Gräfe mit einem Riesenspiel und in der Schlussphase glänzte Fabian Breuer mit überragenden Toren. Im Siebenmeter werfen reichte am Ende ein gehaltener Siebenmeter von Bastian Räber weil alle 5 Spenger Schützen souverän verwandelten. Den Schlusspunkt setzte der junge Justus Clausing mit seinem Aufsetzer Siebenmeter.
Maestro
Zweitligaspieler
Zweitligaspieler
 
Beiträge: 346
Registriert: Montag, 03.05.2010, 20:28

Vorherige

Zurück zu Handball-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast